Sternenkeller Rüti

ALA FEKRA

Schweizerisch-ägyptische Klänge zwischen Volksmusik, Jazz und Worldmusic

Das Ala Fekra Ensemble entstand während eines dreimonatigen Kairo-Aufenthalts der Akkordeonistin Patricia Draeger im Winter 2016/17. Ein Zusammentreffen mit den einheimischen Musikern Amr Darwish und Yamen Abdallah liess sie von einem gemeinsamen Projekt träumen. Mit dem langjährigen Weggefährten Albin Brun, dem Bassisten André Pousaz und dem Schlagzeuger Samuel Baur holte sie drei versierte Schweizer Musiker mit einem weiten Horizont an Bord. Gemeinsam entwickelten sie im Februar 2018 auf der Nil-Insel Gazirat al-Qursaya ein Repertoire vorwiegend aus Eigenkompositionen. Die Chemie stimmte, und die anschliessenden Konzerte stiessen auf enthusiastische Resonanz. Nach mehreren Konzerten in Ägypten und in der Schweiz veröffentlichte das Ensemble 2020 ein erstes Album. Patricia Draeger (akk/CH), Amr Darwish (violine/EGY), Mahmoud Desouki (oud/EGY), Albin Brun (sopransax, schwyzerörgeli/CH), André Pousaz (kontrabass/CH) und Samuel Baur (perk/CH).
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

STEVE FRÄNCEE BAND

Sterne Zmorge

Blues und Gipfeli, Rock und Kafi. Stefan Attinger (xang, bluus harp, akk-git), François Racine (akk-git, xang) und Urs Mettler (bass, xang) pflügen sich gekonnt und groovig durch Songs aus 50 Jahren Blues-, Rock- und Pop-Geschichte. Von Elvis bis Mel C und von Hittnau bis Rüti. Über Jahre hinweg hat sich das Zusammenspiel dieses Trios gekittet, frisch und energiegeladen, jedoch dem Gebot der heutigen Zeit entsprechend stromsparend. Zmorgebuffet aus Charlys Küche ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

ZARINA TADJIBAEVA «ZARINA ZEIGT DEN VOGEL»

Gewinnerin des JUNGSEGLERS 2021

Zarina Tadjibaeva gewinnt den Nachwuchspreis JUNGSEGLER 2021. Die aus Tadschikistan stammende Schauspielerin und Dolmetscherin überzeugte die Fachjury mit ihrer Produktion über prägnante Fälle aus ihrem Berufsalltag als Gerichts- und Behördendolmetscherin. Sie erzählt, satirisch überspitzt, von fluchenden Richtern, sprachlosen Gesuchstellerinnen, rassistischen Migranten und auch von jenen, die aus Schicksalsschlägen Kapital schlagen. Im Stück treten drei Figuren auf, welche alle von Zarina verkörpert werden: Der altkluge Professor Azad mischt sich ständig ungefragt in die Erzählungen ein und wirft mit persischen Sprichwörtern um sich. Die tüchtige und überkandidelte Geschäftsfrau Olga Reich träumt von einer eigenen Partei im Stile der SVP. Da ist auch noch Lida. Als gewissenhafte Dolmetscherin mit muslimischen Wurzeln hinterfragt sie ihre Rolle im eidgenössischen Asylsystem.
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

TIMMERMAHN

Wiehnachtsgschichte us de Bärner Wälte

Alle Jahre wieder steht der Tausendsassa Timmermahn – Maler, Erzähler, Autor und Regisseur - mit einem festlichen Weihnachtsprogramm auf den Bühnen. Neben brandneuen «Wiehnachtsgschichte» gibt’s Klassiker seiner beliebten Dichtungen wie «Dr Samichlous wo nümme chunnt» oder «Wiehnachtsschnee mit Herr Klöti» zu hören. Und jedes Jahr ist das Publikum zum Mitsingen von „Es schneielet, es beielet…“ eingeladen. Bereichert wird dieser familiäre Weihnachtsabend mit ureigenen, prächtigen Movie Screen Darbietungen. Ein Festanlass der schrägen Besinnlichkeit für alle, die es auch in der Adventszeit gerne lustig mögen.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

STELLA CRUZ

Singer-Songwriter / Pop Folk

Stella Cruz ist das Geheimnis, das niemand für sich behalten kann. Eine Rebellin auf Samtpfoten, die weiss, was sie macht. Eine warme Stimme, die ihr Publikum mit feinem Gespür für Melodien und Grooves verzaubert und in ihm die lauten und leisen Töne zum Klingen bringt. Stella Cruz und ihre vielseitige Band berühren und beglücken mit Spielfreude, Mehrstimmigkeit und Herzlichkeit. Stella Cruz (git, piano, voc, komposition), Katharina Wirz (violine, voc), Samuel Oehy (git, voc), Flurin Lanfranconi (kontrabass, cello, voc) und Stephan Rigert (perc).
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

FIGURENTHEATER MARGRIT GYSIN «DER WOLF UND DIE 7 GEISSLEIN»

Theater für alle ab 4 Jahren

Die Grande Dame des Schweizer Figurentheaters, Margrit Gysin, erzählt uns frei nach den Brüdern Grimm das berühmteste Versteckspiel der Literaturgeschichte: Frau Ziege muss weg auf die Blumenwiese. Vorher warnt sie ihre sieben Kinder vor dem bösen Wolf. Doch der einsame Mistkerl verstellt sich und frisst alle Geisslein auf. Alle? Nicht alle. Rettung naht. Margrit Gysin gründete 1976 zusammen mit Michael Huber ihr Figurentheater. Seit fast fünf Jahrzehnten erzählt sie „existentielle Geschichten über die Wunder und Wunden des Lebens und zaubert aus Manteltaschen und zwischen Buchdeckeln den Trost der Welt hervor“, wie es in der Laudatio zum Schweizer Theaterpreis hiess, der ihr 2017 verliehen wurde. Idee und Spiel: Margrit Gysin, Irene Beeli, Andrea Gronemeyer. Ausstattung: Margrit Gysin, Michael Huber. Lieder: Lisette Spinnler.
Eintritt:
Fr. 15.-/10.- (Kinder)
Webseite

ALEX PORTER «IMAGINE»

Magie & Fantasie

Alles ist im Nichts. Nichts ist alles. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass der Fingerring der Zuschauerin in sein eigenes Loch geworfen wird, um dann in einer Walnuss, die in einem Ei ihr hermetisches Dasein feiert, wiedergefunden zu werden? Alex Porter –der singende, zaubernde Derwisch – hat im langen Nichts der vergangenen zwei Jahre neue Zaubereien und Kartentänze entwickelt. Mit seinen magischen Unmöglichkeiten entführt er uns in die Windungen der Imagination und hinterfragt sokratisch unsere Wahrnehmung. Alex Porter ist ein stimmakrobatischer Scharlatan, der uns mit seinen Geschichten eine schöne Welt vorgaukelt und die Menschen durch ihre eigene Fantasie hinters Licht führt. Wie schön, wenn das alles wahr wäre. Es ist wahr! Zumindest einen Abend lang.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

JOACHIM RITTMEYER «NEUE GEHEIMNISCHE»

Kabarett

Ein ganz normaler Kabarettabend - wenn man so will. Aber wer will das schon bei Rittmeyer? In seinem einundzwanzigsten Solostück liegt einer stumm auf der Bühne. Das hindert die übrigen Figuren nicht daran, sich auszubreiten – den wehrlosen Brüter Brauchle, den knorrigen Freigeist Metzler, den subtilen Slaven Jovan, den markigen Regionaldichter Leupi. Über den Abgründen des Alltäglichen wird balanciert, dass es eine Art hat.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

BEST OF FANTOCHE ON TOUR

Animationsfilm-Festival - Auswahl für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren

Jedes Jahr nach dem Animationsfilm-Festival Fantoche in Baden gehen jene Filme, die von den Fachjurys ausgezeichnet oder vom Festivalpublikum zu Lieblingsfilmen erkoren wurden, auf Tournee. Ob künstlerisch gewagt oder unkonventionell erzählt, ob mit neusten Techniken oder im klassischen Animationshandwerk hergestellt - die bunte Welt des Animationsfilms ist voller visueller und inhaltlicher Überraschungen. Im Sternenkeller sind um 16.00 Uhr die Filme für Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren zu sehen und um 20.00 Uhr die Auswahl für Erwachsene.
Eintritt:
Fr. 10.-/5.- (Kinder)
Webseite