Sternenkeller Rüti

«DER VIERTE KÖNIG» MIT DEM ENSEMBLE SYRINX

Matinée der Lesegesellschaft Rüti mit Andrea Klapproth und Antipa di Stella

Die Legende «Der vierte König» aus Edzard Schapers gleichnamigem Roman erzählt von der Lebensreise eines kleinen russischen Königs, der bei der Geburt des Königs aller Könige auszieht, um diesem seine Geschenke darzubringen. Im Laufe seiner Reise aber verschenkt er alle seine Gaben nach und nach an Menschen, die Not leiden und seiner Hilfe bedürfen. Eintritt frei.

 

 

 

PEER SEEMANN «VITA CHIARA»

«Elettrocanzoni» mit Peer Seemann (Voc, Gitarre, Keyboard), Ali Salvioni (Perkussion) und Reto Claudio Gaffuri (Bass)

Mit «vita chiara» macht Peer Seemann den Brückenschlag zwischen Canzoni im Stil der italienischen Cantautori und aktueller elektronischer Musik. Seine klare Stimme steht im Zentrum seiner Kompositionen, zwischen verspielten Soundlandschaften und Gitarrenbeats. Die Texte kreieren Stimmungsbilder, beschreiben Gefühle und Situationen, kippen auch mal ins Absurde, kehren aber immer wieder zur Ruhe zurück, die alle seine Stücke umspannt.

 

 

 

 

 

Webseite

«DAS SCHÖNSTE EI DER WELT» MIT DER KOMPANIE KOPFSTAND

Eine theatrale Hühnerei für alle ab 6 Jahren, frei nach dem gleichnamigen Buch von Helme Heine

Die drei Hühner Pünktchen, Latte und Feder machen sich auf den Weg zum König, um zu erfahren, welche die Schönste von ihnen ist. «Auf die inneren Werte kommt es an!» erklärt ihnen der König und veranstaltet daraufhin einen Wettbewerb im Eierlegen. Auf sehr bildliche und ironische Weise beschäftigt sich das «Das schönste Ei der Welt» mit Anerkennung und Leistungsdruck, mit Freundschaft und dem Gemeinsam- und Alleinsein.

 

 

 

 

 

Eine Inszenierung der Kompanie Kopfstand (Julia Bihl, Charlotte Baumgart, Annina Roth), in Zusammenarbeit mit Lukas Roth, Delia Dahin­den, Jan von Dallwitz und Elfi Schäfer-Schafroth.

 

 

 

 

 

Webseite

BARBARA GASSER UND BEN JEGER «GARE – REGARD»

Suite für Barbara Gasser (Cello) und Ben Jeger (Glasharfe, Piano, Cembalo, Akkordeon)

Diese Musik lebt, ist voller Ecken und Kanten. Verschlungene Wege führen zu Unerwartetem und hinter mancher Kurve wartet ein Abgrund – oder ein Scherz. Mit sichtlichem Vergnügen lässt sich die Cellistin Barbara Gasser auf Ben Jegers oftmals vertrackte Konstruktionen ein. Mit Ent­deckerfreude und Spielwitz laden sie die Zuhörer ein ihren Geschichten zu folgen. Immer wieder neue Szenarien werden entrollt, mit einer Leich­tigkeit führen uns die zwei weg von Fassaden in Räume, die wir so noch nie wahrgenommen haben. Musik, von der man sich verstanden fühlt.

 

 

 

 

Webseite

MARTIN O. – DER MIT DER STIMME TANZT

Konzert - solo aber vielstimmig

Über zehn Jahre tourte er mit der Acappella-Formation «hop o’my thumb» durch die Lande – jetzt steht Martin O. alleine auf der Bühne. Mit der eigenen Stimme als Instrument, dem eigenen Körper als einziges Ausdrucksmittel und dem Einsatz eines Live-Samplers wird er zum Chor und Orchester in Personalunion. Er singt schön, sehr schön, dramatisch, witzig und tiefgründig. Er tanzt durch Mundartsongs, Volkslieder, Pop und Rock und verwandelt selbst die Geräusche einer Autobahn in Musik. Eine lebendige Show, hochmusikalisch und gespickt mit feinem Humor.

 

 

 Diese Vorstellung ist ausverkauft!

 

Webseite

«DER GÄNSEPRINZ» MIT DEM THEATER GOMEZ-MÜLLER

Märlikrimi für Kinder ab 5 Jahren

Ein Märchen voll komischer Situationen und magischer Momente. Vor langer Zeit ging der schöne Prinz Duduwir in den Wald, um Beeren zu sammeln und kehrte nie mehr zurück. Ein mutiger Ritter soll nun den Prinzen finden und ein kurliger Kobold hilft ihm dabei. Die temporeiche und dynamische Darbietung der Schauspieler spornt die Kinder an, lauthals mitzuhelfen, damit die Guten siegen und die Bösen unterliegen.

 

 

 

Spiel: Marina Navarrete, Marcel Peter, Regie: Marcel Joller

 

 

 

Webseite

STROHMANN-KAUZ «WASSERSCHADEN»

Satirisches Theater

Die beiden Schauspieler Matthias Kunz und Rhaban Straumann erklären uns, woher wir kommen und warum wir heute (noch) Schweizer sind. Mit lustvoll durchdachten Wortspielereien, Zwei- oder gar Dreideutigkeiten sezieren sie die Seele des Dorfes Schweiz. Die Luft ist gut, die Berge schön, Wasser gibt es in Hülle und Fülle, kurzum: ein gelobtes Land. Auf der Reise ins Innere der Schweiz stolpern die beiden jedoch über andere Seiten dieses aktiv neutralen Ortes. Sie philosophieren über Politik, kleine Bundesräte, Väter, Beichtkultur und Bürgerverdrossenheit. Vielversprechende Kleinkunst voller Witz und Satire.
Webseite

KNUTH UND TUCEK «AUCH DAS NOCH!»

Heimatfilmtheater von und mit Nicole Knuth und Olga Tucek

Europa im 21. Jahrhundert: wie eine hirtenlose Schafherde lebt die multinationale Familie über den ganzen Kontinent verstreut und bereitet sich auf die grosse Zusammenkunft vor. Es werden Koalitionen gebildet, Testamente gefälscht, in Bern planen sie die Planierung der Schweizer Alpen, in Serbien beschäftigt man sich mit Import- und Export von Balkannutella, die Landesregierung reist in einem Weidling die Limmat bachab, kurz - es herrscht mehr als nur ein Durcheinander. Auch das noch - hochtheatralische Erzählkunst, voll gewaltig weiblicher Satire und barbarischer Musikalität. Hochkarätiges für ebensolches Publikum!

 

 

 

Webseite

MARIANNE RACINE’S «TULIAISIA»

Konzert mit Marianne Racine (voc), Vera Kappeler (Piano), Dominique Girod (Bass) und Andreas Schmid (Drums)

«Tuliaisia» ist der finnische Ausdruck für Mitbringsel zu einer Einladung. Zur Einladung in den Sternenkeller bringen uns die schwedisch-schwei­zerische Jazzsängerin Marianne Racine und ihre Band Lieder auf «Meänkieli» mit, einem Dialekt aus Nordschweden. Weil wir das wohl kaum ver­stehen können, wird mit vielen farbigen Geschichten erklärt und erzählt, wie das Leben so ist, dort in Nordschweden, nahe der finnischen Grenze.

 

 

 

Webseite

JOACHIM RITTMEYER «RETROSPECK»

Eine kabarettistische Sonderkollektion

Im neuen Programm bringt Joachim Rittmeyer vom Publikum gern Gehörtes und vom Künstler gern Gespieltes in einer neuen Form. Szenen, Sketches und Songs, die Gültigkeit behalten oder noch dazu gewonnen haben, vernetzt zu einer Gesamtkomposition. Brauchle fehlt so wenig wie das Vibraphon, Metzler hat das Messband dabei - und alles geschieht an einem Tag, den man nicht meint, sich merken zu müssen...

Beide Vorstellungen sind ausverkauft! 

 

 

 

 

Webseite

SABINE FIEGL & BAND

Roots in Rüti mit Sabine Fiegl (Vocals), Angelo Signore (Piano), Billy Wirz (Bass), Hannes Würgler (Drums) und Dennis Roshard (Guitars)

Ausdrucksstark und erfrischend abwechslungsreich setzt sich die in Rüti geborene Sabine Fiegl in ihren Songs mit dem Leben auseinander. Sie reflektiert, analysiert und philosophiert über den Alltag, das Leben an sich. Mit Text, Melodie, Arrangement, einem grossen Gefühl für Rhythmik und ausdrucksstarker, brillanter Stimme setzt sie dann die Eindrücke musikalisch um. In ihren frischen und lebendigen Eigenkompositionen ver­bindet sie Pop, Jazz, Blues und Soul zu einem harmonischen Gesamtwerk. Musik für die Seele!

 

 

 

Webseite

«ZOFF UND ZANK – WENN ZWEI SICH STREITEN»

Ein Stück Theater für alle ab 5 Jahren mit Doris Weiller und Basil Erny

Zwei Monster, zwischen ihnen ein grosser Berg. Zoff sieht die Sonne aufgehen, Zank sieht sie untergehen. Sie können einander nicht sehen, aber manchmal reden sie durch ein Loch im Berg miteinander. Bald streiten sie sich erbittert, wer jetzt recht hat: geht die Sonne jetzt auf oder unter? Sie streiten so heftig, dass die Felsbrocken fliegen, der ganze Berg in Stück geschlagen wird, und jetzt stehen sie sich zum erstenmal gegenüber.

 

 

 

Webseite