Sternenkeller Rüti

„CIRQUE, CIRCUS, ZIRKUS“

Familienprogramm mit Gilbert & Oleg

Der Circus zieht weiter, aber ohne die zwei Musiker Gilbert & Oleg. Sie sind soeben entlassen worden. Es bleibt ihnen also nichts anderes übrig, als selbst ein Circus-Programm auf die Beine zu stellen. Sie spielen eigenhändig Artisten, Requisiteure, Musiker und Clowns. Dabei kommen ihnen immer wieder ihre unterschiedlichen Erinnerungen an das Programm ihres früheren Circus in die Quere. Das Publikum erlebt eine bewegte Geschichte und ein fulminantes Variété-Spektakel. Eine Verbindung von Komik, Theater und Circus voller Improvisation und Spiellust. Gilbert & Oleg alias Andi Vettiger & Dominik Rentsch holen das Sägemehl der Manege in den Sternenkeller. Eine vergnügliche Circusvorstellung für die ganze Familie.

 

 

 

Webseite

HÄNS’CHE WEISS & VALI MAYER

Jazz'n'more

Zwar hat Häns’che Weiss mit dem Schnuckenack-Reinhardt Quintett und später mit seiner eigenen Formation wesentlich zum Bekanntwerden des Zigeunerjazz beigetragen, hat es aber nicht dabei bewenden lassen. Zusammen mit seinem kongenialen Partner Vali Mayer am Kontrabass hat er sich einen weiten musikalischen Horizont erschlossen und dabei sowohl den Jazz als auch die Musik allgemein für sich neu entdeckt. Zusammen verblüffen sie ihre Zuhörer mit einem atemberaubend virtuosen und souveränen Spiel, das magisch-poetisch und doch voll Tempo, Witz und Spontanität ist. Eine Gitarre, einen Kontrabass - mehr braucht es nicht, wenn zwei soviel Musik im Kopf und in den Händen haben wie Häns’che Weiss und Vali Mayer!

 

 

Webseite

„MUSIQUE EN FAMILLE“

Musig i de Beiz mit Häns’che Weiss, Vali Mayer & Gästen

Im Anschluss an ihr Konzert im Sternenkeller verbringen Hänsche Weiss und Vali Mayer ihr Wochenende in Rüti und treffen sich am Sonntagabend in der Beiz mit befreundeten Musikern aus dem Umfeld des Sternens. Swing Manouche mit Gitarren, Akkordeons, Geigen, Kontrabass und Stimmen. Zuhörer sind herzlich willkommen an dieser spontanen, familiären Session de Confiture (jam session).

Tischreservationen unter 055 240 16 14.

 

 

Webseite

OHNE ROLF „SCHREIBHALS“

OHNE ROLF, aber mit Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub, Regie Dominique Müller.

Mit ihren wortstarken Plakaten hat OHNE ROLF in ihrem ersten Programm Blattrand einen Senkrechtstart hingelegt und vermochte Theater-, Comedy- und Kabarettfans gleichermassen zu begeistern. Eine neue Art der stummen Zwiesprache war geboren. Nun blättert das junge Schweizer Duo ein Kapitel weiter: OHNE ROLF erhält Nachwuchs - ein kleiner Schreibhals kommt zu Wort! Das frischgedruckte, zweite Programm verspricht lauter Stummsinn, und der alltägliche Papierkram erhält urkomische, überraschende Dimensionen. Gelacht wird zwischen den Zeilen und das Auge hört mit.

diese Vorstellung ist ausverkauft! 

 

 

 

 

Webseite

TRIO D’ACCORDO

Konzert mit Ursula Koelner (Violine), Gabriela Meier (Gitarre, Akkordeon) und Ronald Dangel (Kontrabass).

Das Trio D'Accordo ist fasziniert von schönen Melodien und fremdartigen Rhythmen. Seien es nun die Milonga, ein argentinisches Liebeslied, die temperamentvollen Zigeunerlieder von Dvorák, unvergessliche Chansons von Edith Piaf oder die unverkennbare Musik von Astor Piazzolla. Die drei MusikerInnen überzeugen ihr Publikum mit sprühendem Temperament, grossem musikalischem Können und einer Vielfalt an Farben und Klängen.

 

 

Webseite

HANNES VO WALD

Zaubernachmittag für Kinder

Hannes vo Wald versteht es dank seiner sympathischen Ausstrahlung die Menschen aus dem Alltag heraus in eine phantasievolle Zauberwelt zu entführen. Seine Spontaneität und sein origineller Humor bringen Jung und Alt immer wieder zum Lachen. Im Laufe des Programmes wird das Publikum auf liebenswürdig–aufmunternde Art persönlich mit einbezogen. In spannenden Geschichten erfahren die Kinder vom Leben und den Geheimnissen des Zauberers. Sie werden mitten in eine magische Welt versetzt und werden bald einmal selbst zum Zauberlehrling.
Webseite

MICHAEL ELSENER „SCHLARAFFENLAND“

Realität, Traum oder Comedy? Try out!

Der junge Comedian und Parodist Michael Elsener probiert sein erstes abendfüllendes Programm vor dem Publikum im Sternenkeller aus. Schlaraffenland – wo liegt das eigentlich? Noch vor oder schon hinter mir? Und wie komme ich da hin? Seit Jahrhunderten verlockt die Geschichte vom Schlaraffenland zur Flucht aus der Wirklichkeit. Michael Elsener hat sich im Alltag umgeschaut. „Gibt es eine Generation Schlaraffenland?“ fragt er sich und landet prompt bei seinen Altersgenossen. Denn wann sind die Erwartungen ans Leben höher als in der Jugend? Gekonnt erzählt der junge Schweizer Komiker absurde Alltagsgeschichten und bringt auf den Punkt, was seine Figuren bewegt: Schlaraffenland ahoi!

 

 

Webseite

WALTERLI – DAS THEATER

Autor, Erzähler & Spielleiter: Timmermahn. Es spielen Ursula Stäubli und Marco Morelli

Dass es den Walterli gibt und mit ihm sein Vati, ist längst unbestritten. Mit den Jahren ist Walterli zum Kult-Bürschchen herangewachsen und viele seiner Sprüche haben Eingang in unsere Leben gefunden. Walterli ist der liebenswerte, gewitzte Bub geblieben, der er immer schon war und die vielen Fragen an seinen klugen Vati sind nicht weniger geworden. Nun kommen seine Eskapaden erstmals als Theater stück auf die Bühne: Ursula Stäubli ist Walterli und Marco Morelli der Vati. Der Autor Timmermahn führt die Spielleitung und ist auch als Erzähler anwesend. Altbekannte und neue Geschichten dieses komischen Paares machen diesen Theater abend zu einem grossartigen Erlebnis für kleine und grosse Menschen. Ganz und vollumfänglich!

 

 

Webseite

SOUNDSO

“Roots in Rüti”

Immer wieder gilt es Trouvaillen zu entdecken in unserer „Roots in Rüti“-Reihe. Die Band „SoundSo“ – mit Rütner Beteiligung natürlich– spielt melodiösen Pop mit verschiedensten stilistischen Einflüssen aus Jazz und Soul. Auf ihrer neuen CD gelingt es der Band um die Winterthurer Sängerin und Songschreiberin Judith Karrer, verschiedene musikalische Räume zu eröffnen. Ihre soulige Stimme, die eingespielte Band und schöne Melodien laden auch euch dazu ein. SoundSo sind: Judith Karrer (Vocals), Stefan Grob (Guitar), Milan Scheidegger (Piano), Matthias Läubli (Bass), Reto Zürcher (Drums) und Alesch Staehelin (Sax). Special-Guest: Fabienne Fleury (Backing Vocals).

 

 

Webseite

ANDREAS THIEL „POLITSATIRE 2“

Am Klavier Anna Lena Fröhlich

Der Meister des verbalen Floretts sticht wieder zu. Andreas Thiel ist der meistzensierte Satiriker der Schweiz. Seine Klinge ist scharf, sein Humor schwarz und die Krawatte dreifach gebunden. In seinem zweiten politischen Programm kreuzt der Dandy die Klingen mit Potentaten wie Mahmud Ahmedinejad, Hassan Nasrallah oder Mullah Dadullah. Nachdem er in seinem letzten Programm die Palästina-Politik Israels ins Visier genommen hat, lehrt er jetzt die Achse des Bösen das Fürchten. Pianistische Sekundantin in seinen Wortgefechten  ist Anna Lena Fröhlich, die mit intuitivem Fingerspitzengefühl das poetisch-politische Enthüll- und Verwirrspiel von Andreas Thiel auf musikalischer Ebene kommentiert und kontrastiert.

 Beide Vorstellungen sind ausverkauft!

 

Webseite

MUSIQUE SIMILI „SOLySOMBRA“

Sonne und Schatten mit Line Loddo, Juliette Du Pasquier und Marc Hänsenberger.

Okzitanisch ist eine Sprache. Und um genauer zu sein: Okzitanisch ist die rebellische Version des Französischen. Okzitanisch steht nämlich für Unbändigkeit und Lebenslust trotz jahrhundertelanger Repression. Zwar führt die okzitanische Sprache unterdessen eher ein Schattendasein. Aber wenn Line Loddo sie auf der Bühne interpretiert, geht die Sonne auf. Sol y sombra - Sonne und Schatten - ist ein strahlender Mix aus okzitanischem Liedgut, feurigen Zigeunerweisen und leidenschaftlichem Tango. Juliette Du Pasquier spielt Streichholz, Marc Hänsenberger Piandoneon. Und was das schon wieder sein soll, muss jeder selbst entdecken. Leicht entflammbar ist es allemal.

Dieses Konzert ist ausverkauft!
Webseite

SIMON ENZLER „PHANTOMSCHERZ“

Feldversuche mit seinem neuen Programm

Irgendwann muss man mit Teilen eines neuen Programms einfach vors Publikum. Simon Enzler nennt diese öffentlichen Proben "Feldversuche" - und dieser Begriff ist wörtlich gemeint. Wer einem solchen Versuch hautnah beiwohnen möchte, hat im Sternenkeller dazu Gelegenheit. Simon Enzlers An- und Einsichten zum Schweizersein gaben Aufschluss über unsere Befindlichkeiten und Selbstverständnisse. Regelmässig wandelten sich vor allem diese Selbstverständnisse zur Selbstgerechtigkeit. Das macht im Sinne von Enzler den Alltag zur Satire. Wir dürfen nun gespannt sein, was er nach dem Programm "wedeschegg", für welches er mit dem Salzburger Stier 2007 ausgezeichnet worden ist, aus eben diesem Alltag auf die Bretter hievt. Bei seinem neusten Bühnenprogramm ist wiederum der Bassist Daniel Ziegler mit von der Partie (hoffentlich diesmal etwas besser gelaunt).

 diese Vorstellung ist ausverkauft!

 

 

 

Webseite

DODO HUG „KREIS“

Dodo Hug (Gesang, Gitarre, Perkussion), Efisio Contini (Gesang, Gitarren, Mandoline), Augusto Salazar (Bass, Perkussion, Gesang) und Geert Dedapper (Akkordeon, Gesang).

Dodo Hug zieht ihre Kreise. Singend und erzählend, sinnierend und ausschweifend. Das tut sie schon seit langer Zeit, und trotzdem ist sie eine Entdeckungsreisende geblieben. Sie singt, was ihr gefällt. Stilistische Grenzen dienen ihr in erster Linie dazu, sie zu überspringen. Ihr neues Programm ist eine runde Sache: es heisst „Kreis“. Vom halben Erdkreis stammen die Melodien, die sie inspirieren, ihr im Kopf umherkreisen, bis sie zu Liedern werden. Tragik und Komik, Melancholie und Leichtigkeit fliessen ineinander. Kreisrund geschliffen ist der Kreis deswegen nicht. Er hat durchaus scharfe Kanten. Wie das Leben selbst halt auf dieser Erdenkugel, die sich um sich selbst dreht und trotzdem ständig eine andere wird.


Beide Konzerte müssen aus Krankheitsgründen abgesagt werden!

 

Webseite