Sternenkeller Rüti

SCARECROW

Roots in Rüti mit Päuli Meyer (vocals, harp), Cyrill Gloor (guit, voc), Nacky Selimi (guit, voc), Fred Fahrni (bass) und Freddy Meier (drums).

Die legendäre Zürcher Oberländer Blues-Rock Band um Päuli „Big Daddy“ Meyer wurde im Jahre1988 gegründet. Ihr Name ist eine Anlehnung an die 60er Jahre, als Langhaarige noch als Vogelscheuchen (Scarecrow) bezeichnet wurden. Durch zahlreiche Konzerte, auch als Support von Bands wie Ten Years After oder Canned Heat, und durch den Gewinn des Zürcher Oberländer Wettrockens haben sich Scarecrow einen Namen gemacht.

Webseite

ALBIN BRUN’S NAH TRIO

Eigenwillige Volksmusik mit Albin Brun (schwyzerörgeli), Marc Unternährer (tuba) und Andy Aegerter (schlagzeug).

Das Repertoire dieser Kapelle mit der unkonventionellen Besetzung besteht fast ausschliesslich aus Eigenkompositionen des Luzerners Albin Brun, welche die Möglichkeiten des diatonischen Schwyzerörgelis ausloten. Diese persönliche Ausprägung einer jazzigen Volksmusik entpuppt sich als eigenwillige Strassenmischung – lebendig und direkt, voll Drive und Poesie. Bei der sprühenden Mischung von Schalk, ausgelassener Spielfreude und hingebungsvoller Leidenschaft wird schnell klar: In dieser Band stimmt die Chemie. Genial schön!

Webseite

KAFENÍON

"Musig i de Beiz" mit Juno Haller (geige, gesang), Felix Elvetopoulos (akk, lauto, gesang), Jorgos Stergiou (bouzouki, oud, gesang), Simone Mongelli (perkussion) und Dave Abeli (kontrabass, git).

Das Kafenion (Kaffeehaus) ist ein herrlicher Ort um zu verweilen, Musik zu hören  und vom Sommer zu träumen. Die 5 Musiker von KAFENÍON haben sich über viele Jahre in die Feinheiten griechischer Musik verliebt – eine Musik, die gleichermassen ins Herz und in die Beine fährt. Das Küchenteam der Taverna Asteri („Sternen“) wird dafür sorgen, dass auch der Bauch in höchstem Masse zufrieden gestellt wird! Tischreservationen 055 240 16 14.

KNUTH & TUCEK "HURRA!"

Hymnen und Abgesänge auf das 21. Jahrhundert von und mit Nicole Knuth und Olga Tucek.

Die Zeiten stehen unter tektonischem Druck: Die Börsenkurse fahren Geisterbahn, Erdöl fliesst kostenlos und keiner will es haben. Konvertiten machen jede Party bunt, 2012 rückt näher und Michael Jackson ist auch schon tot. Was also gilt es noch zu tun, ausser mit erhobenem Haupt und rot-schwarzer Fahne durch die Ruinen der abendländischen Kultur zu schreiten und Hurra zu singen? Knuth und Tucek tun dies in einem Liederabendrot, welches sich ohne Weichspüler gewaschen hat und dennoch manchen Brunnen vergiften wird. Ein musikalisches Inferno voller Wahrheit, die Ponstan erfordert und finsteren Humor, der trotzdem lacht. Hurra (wir singen noch...)!
Webseite

“VIS À VIS”

Tanzfragmente zwischen Orient und Okzident mit Ladina Bucher und Mirjam Sutter.

Ladina Bucher (Flamenco) und Mirjam Sutter (orientalischer und zeitgenössischer Tanz) lassen auf der Bühne Tanzfragmente entstehen Ob solo, ob miteinander oder in Begleitung ihrer Tanzkompanien entsteht eine Inszenierung, die Brücken schlägt, genauer gesagt, sich an Begegnungen zwischen Orient und Okzident, Tradition und Moderne, Urbanität und Idylle versucht. Eine Begegnung, ein Vis-à-vis, ein Stelldichein der besonderen Art, auf der Suche nach Identität und Authentizität in einer stark durchmischten und komplexen Gesellschaft.

TRIO ARAZÓN

Musik aus Argentinien

Trio Arazón geben der Ur-Musik Argentiniens mit ihrer leicht exotisch anmutenden Besetzung Violine (Annette Rüegg), Kontrabass (Jojo Kunz) und Klavier (Franziska „Pancha“ Hämmerli) trotz authentischer Interpretation ein eigenes Gesicht. Ihre eigenständige Spielweise, und ihre Zusammenarbeit mit musikalischen Grössen der argentinischen Musikszene in Buenos Aires widerspiegeln sich in ihrem Repertoire aus Zambas, Bailecitos, Milongas, Chacareras, Estilos, Valses und Tangos. Lieder und Tänze, die eigens für das Trio komponiert oder arrangiert wurden. Ein musikalischer Hochgenuss, authentisch, auf hohem Niveau, vergnüglich und originell.

Webseite

AS.SUR.D

Musica napoletana

Die drei Sängerinnen Cristina Vetrone (voce, organetto, tammorra), Lorella Monti (voce, tammorra, nacchere e danza), Enza Prestia (voce, tammorra, tamburello e chitarra) lassen mit kraftvollen Stimmen und expressiver Körpersprache die ursprüngliche, traditionelle Musik, wie sie bis heute in Umbrien, Kalabrien oder in der Basilika zu hören ist, aufleben. Sie führen uns mit ihrem Gesang und Tammorra, Harmonika, Tamburello und Kastagnetten mitten hinein ins einfache, laute, pralle Leben des italienischen Südens mit den bescheidenen Freuden und lärmenden Festen seiner ländlichen Bevölkerung. Ein veritables Spektakel voller Emotionen und Lebensfreude.

CO STREIFF-RUSS JOHNSON QUARTET

Jazzkonzert

Die Musik der Saxophonistin Co Streiff ist unverkennbar. Ihre Kompositionen und ihre Spielweise, die in keine Schublade passen, schaffen eine ureigene, phantastische Atmosphäre. Co Streiff präsentierte 2009 in Zürich ihr neues Quartett, das sie zusammen mit Russ Johnson führt. Er ist einer der gesuchten Trompeter des neuen Jazz der USA und arbeitet seit mehreren Jahren mit Co Streiff. Zusammen mit dem erfahrenen Bassisten Christian Weber und dem jungen, viel gelobten Schlagzeuger Julian Sartorius verbinden sich ihre unterschiedlichen musikalischen Sprachen: die europäische, vielseitig verwurzelte Stimme von Co Streiff und die komplexe, Jazz- und New Music-orientierte Stimme von Russ Johnson aus New York!

Webseite

“WACHTMEISTER STUDER”

Cinema 16 - CH Film von Leopold Lindtberg (1939)

Die Bewohner Gerzensteins sind entsetzt. Im Dickicht des nahe gelegenen Waldes liegt Wendelin Witschis Leiche. Ist es Totschlag, Mord oder Selbstmord? Wachtmeister Studer übernimmt die Untersuchung. Schlicht grandios wurde Wachtmeister Studer von Heinrich Gretler verkörpert: Ein Mann von spiesserhaftem Aussehen, die Brissago zwischen die Zähne geklemmt, rauh und ungehobelt im Äusseren, doch nie ohne Mitgefühl. Mit der Verfilmung von Friedrich Glausers „Wachtmeister Studer“ gelangte nicht nur Heinrich Gretler zu nationalem Ruhm, sondern es war auch der Beginn der langen schauspielerischen Karriere von Anne-Marie Blanc.

LES TROIS SUISSES „HERZVERBRECHER“

Musik-Comedy mit Pascal Dussex, Resli Burri & Thomas Baumeister. Regie: Meret Matter.

Drei charmante, lebenserfahrene Herren versuchen die Klippen der Midlife-Crisis zu umschiffen und lassen ihr Liebesleben Revue passieren. Sie sinnieren über die kleinen, feinen Unterschiede zwischen Mann und Frau, Trieb und Treue, Single- und Paarleben. Die Sehnsucht nach glücklicher Zweisamkeit lässt die liebenswürdigen Casanovas erneut Charmeoffensiven auf die begehrte Damenwelt starten. Es erwarten euch herzzerreissende Szenen, selbstironische Komik und berührende Momente, eingebettet in einen betörenden Soundtrack aus Perlen der letzten 30 Jahre Pop- und Rockmusik. Genussvoll für Frauen, lehrreich für Männer!

Webseite

HUNDSVERLOCHETE

Die hundstägliche Musikstubete im und um den Sternen.

Die Hundstage sind da und mit ihnen die HUNDSVERLOCHETE, die hundstägliche Musikstubete im und um den Sternen in Rüti. Einmal mehr haben sich über 40 Musikerinnen und Musiker aus allen möglichen Stil- und Windrichtungen angemeldet, um an diesem Fest einen musikalischen Beitrag zu leisten! Das genaue Programm ist noch nicht festgelegt und wird sich sowieso laufend ändern. Wer also nichts verpassen will, sollte darum unbedingt schon um 16 Uhr aufkreuzen….

Aber soviel können wir euch schon verraten - es spielen (in ungefährer Reihenfolge):

in der Beiz oder draussen im Zelt (ab 16:00 Uhr):

EIN FALL FÜR DREI (von Gypsyjazz bis Jimi Hendrix)

GAD’ASE (Volksmusik)

MONKEE PALACE ORCHESTRA (Rhythm’n’Blues, Jazz & Funk)

CHEF DÉ KEF (Griechenland-Gypsy-Latin-Folk’n’Roll-Orchester)  

HITSKÖPFE (Junk Funk & Hard Brass) www.hitskoepfe.ch

 

 

auf der Kellerbühne (ab 17:00 Uhr):

TRIO WELIONA (Musik aus Südosteuropa)  www.weliona.com

FRAGULA (Swing & Zigeunermusik)

THOMIS ERBEN (Alpine Welt- und Tanzmusik)  www.thomierb.ch

JURIJ DROLE TRIO (Zigeunermusik)  www.drole.cc

FIVE O NINE (Jazz, Rock, Funk & Blues)  www.fiveonine.ch

Natürlich werden da und dort spontane Sessions und unerwartete Aktionen aufblühen. Und wann genau der letzte Ton verklingen wird, ist nicht bekannt. Sicher steht das Sternzeichen des grossen Hundes schon längst am Himmel oder ist eben untergegangen. Dann reisen die Spielleute wieder ab. Wohin genau weiss niemand.

Zur Deckung der Unkosten wird dann und wann der Hut zur Kollekte kreisen, ansonsten wird kein Eintritt erhoben!

 

 

 

 

STERNEN ZMORGE mit dem DUO KLERAMBA

Musig i de Beiz

Klezmermusik mit Karin Habersaat (klarinette) und Ruth Jakob (akkordeon). Dazu ein reichhaltiges  Frühstücksbuffet, angerichtet von Charly Engelhard  und seinem Team.

Tischreservationen 055 240 16 14

CLARA MOREAU & LA BELLE ÉQUIPE

Musig i de Beiz

Die hinreissende Interpretin französicher Chansons entführt uns in die Guinguette, in das Lokal, in dem Chansons erlebt werden können. Zu den Musettes und den Mazurcas kann getanzt werden und wer Lust hat mitzusingen, ist herzlich eingeladen. Clara Moreau (voc) und “La Belle Équipe”: Robi Rüdisüli (akk/ sax/ fl/tuba), Boris Aquiles (drums/perc),  Matthias Widmer (bass),  Caspar Fries (akk).  

Tischreservationen 055 240 16 14

HANS WAS HEIRI & DIE KÜCHENBRIGADE

Musig i de Beiz

Drei Unerschrockene wühlen nach jahrzehntelangen Reisen durch musikalische Höhen und Tiefen herzhaft in der Souvenirkiste: Hörcollagen zwischen Hits und Hindernissen. Luzi Dressler (voc, git, cello, mbira, ipod), Robi Rüdisüli (sax, fl, wagnertuba, akk, selbstgebautes, ipad) und Philipp Zehnder (schlagwerk, elektronik, selbstgebautes).

Tischreservationen 055 240 16 14

SONJA J. & MONKEE PALACE ORCHESTRA

Musig i de Beiz

Anlässlich ihres sommerlichen Besuches in der alten Heimat, freut sich Saxophonistin Sonja J. darauf, im Sternen in Rüti zu spielen und zu singen. Rhythm’n’Blues, Jazz und Funk in einer geballten Ladung an Energie und Spielfreude. Mit dabei das Monkee Palace Orchestra: Ben Sutter (git), Matthias Widmer (bass), Phil Scholl (drums), Caspar Fries (akk) und ab geht’s.

Tischreservationen 055 240 16 14