Sternenkeller Rüti

COLETTE GREDER «HOMMAGE À EDITH PIAF»

Musikalisch theatralisches Portrait

Die Schauspielerin und Sängerin Colette Greder hat einen grossen Teil ihrer beruflichen Tätigkeit im Theater Fauteuil in Basel ausgeübt. Ein Bühnenstück über Edith Piafs Leben liess ihre Begeisterung für deren Chansons neu aufleben. Mit ihrem Chansonprogramm, einem Porträt der Sängerin gespickt mit Anekdoten, gelingt es Colette Greder ihre Faszination über das Werk dieser einzigartigen Künstlerin mit dem Publikum zu teilen. Begleitet wird sie durch den ukrainischen Akkordeonmeister Andrei Ichtchenko und den vielseitigen Kontrabassisten Klaus Lauer.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

PATRIK COTTET MOINE

Komik ohne Worte

In einer Bande Dessinée, einem Comic, finden sich seine Personnagen, seine Bewegungen, sein skurriler Humor. Seine schlacksige und gekonnte Gestik, seine eigenartige Mimik, dazu die mundgemachten Beatboxgeräusche, zaubern diese Figuren vor unseren Augen leibhaftig auf die Bühne. Willhelm Busch hat die Menschen so skizziert, wie Patrik Cottet Moine sie mimt. Wer schrägen Humor liebt, gerne lacht und eine ungewöhnliche Art der Pantomime erleben möchte, kommt bei Patrik Cottet Moine voll und ganz auf seine Rechnung.

Webseite

WACHTMEISTER STUDER

Cinema 16 / Film von Leopold Lindtberg (CH 1939)

Wachtmeister Studer trotzt dem Bild der braven Schweiz. Schlicht grandios wurde er von Heinrich Gretler verkörpert: Ein Mann von spiesserhaftem Aussehen, die Brissago zwischen die Zähne geklemmt, rauh und ungehobelt im Äusseren, doch nie ohne Mitgefühl. Mit der Verfilmung von Friedrich Glausers «Wachtmeister Studer» gelangte nicht nur Heinrich Gretler zu nationalem Ruhm, sondern es war auch der Beginn der langen schauspielerischen Karriere von Anne-Marie Blanc.

BIGGLES

live im untergrund

Eine akustische Gitarre erklingt. Und eine Stimme, die ungewöhnlich viel Zeit hat. Unmerklich kommen Beats, Becken und ein Bass dazu. Die Stimme schwebt und schraubt sich immer höher über die Musik. Synthesizerpartikel schwirren. So tönt der erste von zwölf Meisterwerken von «Cloudspeaker», dem neuen Werk von Biggles. Im Sternenkeller präsentiert der Zürcher Musiker seine wunderbaren Kompositionen im Quartett. Mit Gitarre, Tasten, Schlagzeug und Bratsche.

Eine Veranstaltung der Kulturkommission Rüti.
Webseite

PFANNESTIL CHAMMER SEXDEET «TOBAK - EIN STÜCK DÄMMERUNG»

Schall und Rauch - und Ukulele

Stell dir vor, dein Leben wäre jetzt vollständig. Genau jetzt. Alles, was geschehen musste, ist geschehen, und alles, was nicht geschehen musste, blieb aus. Dein Leben ist komplett! Tobak. Würdest du etwas tun, was du vorhin nicht getan hättest? Würdest du mehr geniessen wollen? Würdest du irgend etwas erschaffen, ersehnen oder verlangen? «Tobak» ist ein Stück über Genügsamkeit in Zeiten des galoppierenden Hedonismus. Ein Stück über die Rückbesinnung auf die ureigene Aufgabe, die uns auf dieser Welt zuteil geworden ist. Hier und jetzt. Das Pfannestil Chammer Sexdeet produziert seit 23 Jahren Schall und Rauch. Und das mit Verve. Und Ukulele. Tobak? Das kannst du rauchen.

Freitag, 15. März & Samstag, 16. März: AUSVERKAUFT!

Sonntag, 17. März: ZUSATZVORSTELLUNG (20.00 Uhr)!

Webseite

FEDERLOSBAND

Zirzensisch jazzige Weltmusik

Die legendäre Federlosband, während 15 Jahren Herzstück des Circus Theater Federlos, ist wieder da. Von 1983-1998 hat diese aussergewöhnliche Zirkuskapelle ihre imaginäre Volksmusik entwickelt. Sie vermischt unverfroren die vielfältigsten Einflüsse: Improvisierte Musik, Zirkusmusik, Rock, Freejazz, Filmmusik und natürlich all die tönenden Souvenirs von ihren ausgedehnten Reisen. Tournéen in ganz Europa und auch in Afrika haben die Band zusammengeschweisst und einen ganz eigenen Stil finden lassen. Co Streiff (as, ss, perc), Tommy Meier (ts, bcl, surna, perc), Peter Schärli (tp, flh), Ben Jeger (acc, farfisa, clavinett, keyb), Christian Kuntner (b, eb, gmbri) und Fredi Flükiger (dr, perc, balafon).

Webseite

MEIERMOSER & RÜDISÜLI

Big Band ganz klein

Das Duo MeierMoser, die kleinste Big Band der Welt, kennt kein Mass und keine Grenzen und schlittert seit 15 Jahren ohne Wimperzucken durch jedes stilistische Nadelöhr. Höchst erstaunlich und sehr amüsant! Mit Robi Rüdisüli als Gast kommen noch ein paar neckische Kleinigkeiten dazu. Das Line-up sagt (fast) alles: Christoph Gantert (trompeten, hörner, tuba, concertina, schlagzeug, gesang usw.), Martin Schumacher (saxophone, klarinetten, akkordeon, maultrommeln etc.) und Robi Rüdisüli (fishhorn, robiphone, pantoffeltiere, styrocello, piezobass u.v.m.). Musik zum staunen, lachen und weinen.

Webseite

OBERSTADTGASS

Cinema 16 / Film von Kurt Früh (CH 1956)

Als damals Radio Beromünster das Hörspiel Oberstadtgass sendete, waren die Strassen leergefegt. Gross und Klein, Alt und Jung verfolgte mit Spannung die altäglichen Ereignisse in der Gasse, die auch unsere hätte sein können. Schaggi Streuli (mit bürgerlichem Namen Emil Kägi) schrieb bereits im 10-teiligen Hörspiel die Dialoge dem menschenfreundlichen aber auch munggigen Pöstler auf den Leib. Regisseur Kurt Früh hat in diesem Film Schauspieler aus der Theater- und Kabarettszene versammelt. Margrit Rainer, Emil Hegetschweiler, Walter Roderer, Ruedi Walter und Ellen Widmann, um nur einige zu nennen. Jürg Grau spielt als 10jähriger den Mäni, der als Schlüsselkind von grossmauligen Mitschülern geplagt wird.

RIVENBELL

Konzert und CD-Taufe

Der Ort Rivenbell, gelegen an einer geschäftigen Kreuzung, ist ein Treffpunkt für durchreisende Musiker und Geschichtenerzähler. In dieser fiktiven Ortschaft haben sich vier Freunde getroffen. Begeisterte SängerInnen allesamt, bedienen sie sich aus dem reichen Fundus von traditionellen Balladen und zeitgenössischer Americana. Der Bogen spannt sich von unbeschwerten Songs bis zu nachdenklichen, aus dem Leben geschöpften Themen. Wenn Sie sich entspannt auf diese Reise einlassen, werden Sie von klingenden Stimmen und feinen Melodien in eine Zeit-Oase mit dem Namen «Rivenbell» entführt. CD-Taufe mit Cornelia Baumann (voc, perc), Martin Kägi (voc, git, dobro), Erwin Bucher (voc, git, geige, bluesharp) und Armin Sieber (voc, cello, bodhran).

Dieses Konzert ist ausverkauft!

Webseite

F.W. MURNAU «SUNRISE»

Stummfilm – musikalisch untermalt von Markus Dürrenberger

Das expressionistische Meisterwerk von Friedrich Wilhelm Murnau hat die ersten drei Oskars erhalten, die überhaupt je vergeben wurden. Der Stummfilmklassiker aus dem Jahr 1927 ist eine wahre Augenweide, gepaart mit einer äusserst unterhaltsamen und berührenden Geschichte, die den Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle eintauchen lässt. Der Musiker und Geräuschemacher Markus Dürrenberger wird diese melodramatische Delikatesse live vertonen. Zum Einsatz kommen unter anderem Klavier, Akkordeon, diverses Schlagwerk, Glasmurmeln, eine alte Orgelpfeife und ein Eimer mit Wasser. Film oder Konzert? Beides!

Eine Veranstaltung der Kulturkommission Rüti.

Webseite

SCHERTENLAIB & JEGERLEHNER «SCHWÄFU»

Lieder, Gedichte, Irrsinn

Zwei kämpfen gegen die Wirklichkeit. Sie vermessen die Gegenwart, tanzen über Zerbrechlichkeiten, stolpern mutig über untröstliche Melodien und durch fremdes Land, stöbern gedankenverloren in ihren Beziehungskisten und erklären sich die Welt. Sie suchen Worte und Wärme. Ihre Gefühlsausbrüche sind echt und zahlreich. Sie singen zusammen: vom Hirsch, vom Traum, vom neuen Tag, von der Revolution. Und von der Liebe. Sie leben im Dorf, träumen von der Weite ihrer Gedanken. Sie pflanzen weiter Gemüse an und schöne Blumen. Sie wollen bereit sein; man weiss ja nie. Poetisch, kauzig, grandios musikalisch.

Webseite

CONCERTO RUMORISTICO

mit Nina Dimitri und Silvana Gargiulo

Die sensible Pianistin (Silvana Gargiulo) wird von der arroganten Sängerin (Nina Dimitri) gründlich eingeschüchtert, weil sie die lateinamerikanischen Lieder nicht wunschgemäss begleitet. Die Missachtete steuert die feurige Aufführung in die Katastrophe… Unerwartet keimt im Durcheinander die Hoffnung auf ein Miteinander. Eine herrliche Mischung aus erstklassigem Konzert und umwerfender Komik vereinen dieses Programm zu einem unterhaltsam-hochstehenden Erlebnis. Ein berührender Abend mit zwei sehr präsenten Frauen.  DIE VORSTELLUNG IST AUSVERKAUFT

Webseite