Sternenkeller Rüti

LANDSTREICHMUSIK «HEITERE TOUR»

Konzert

In ihrer stilistischen Breite und instrumentalen Farbenpracht bietet die Landstreichmusik ein Panoptikum traditioneller, lustvoll experimenteller Schweizer Volksmusik. „Giigämaa“ Matthias Lincke mit seiner Tanzgeige und Dide Marfurt mit seiner kuriosen Vielfalt an historischen Instrumenten bilden das Herz der Truppe. Simon Dettwiler repräsentiert das Schwyzerörgeli als stilbildendes Instrument der Ländlermusik. Hinzu kommt die legendäre Jodlerin und "Giigäfrou" Christine Lauterburg. Der Bandname beschreibt treffend ihre Musik: Ein Sammelsurium an "urchigen" Stücken und Liedern aus der Schweiz und dem gesamten Alpenraum, aufgelesen am Wegrand im Laufe von Jahrhunderten.

Webseite

LISA BERG «SCHÖN WIE ES BEGANN…»

Chansons

Das Songschreiberduo Lisa Berg und David Ruosch ist mit neuem Programm unterwegs: Chansons in der Tradition von Paul Burkhard und Georg Kreisler, dazwischen etwas Blues, Herzschmerz und Heimatsehnsucht von zweien, die ihre Heimat, das nicht sehr romantische Glatttal, durch die Grossstädte Europas ersetzt haben. 2010 haben sie ihre musikalische Werkstatt nach Wien verlegt, seither sind Davids Melodien süffiger und die Abgründe in Lisas tragikomischen Texten noch tiefer geworden. Curdin Janetts Akkordeonklänge verbinden sich dabei wunderbar mit Davids mitreissendem Klavierspiel und Lisas dunkel timbrierter Stimme.

Webseite

UELI DER KNECHT

Cinema 16

Zum 100. Todestag von Jeremias Gotthelf wurde Ueli der Knecht 1954 von Regisseur Franz Schnyder gedreht. Die Geschichte war nicht nur den Gotthelf-Lesern vertraut. Bereits hatte Radio Beromünster eine Hörspielreihe, die damals die Strassen leerfegte, gesendet. Auch in diesem Schweizer Film begegnen wir alten Bekannten, die sich sorgfältig auf die berndeutsche Sprache einlassen: Hannes Schmidhauser, Liselotte Pulver, Heinrich Gretler, Emil Hegetschweiler, Erwin Kohlund, Max Haufeler und viele mehr.

HECHIZO FLAMENCO «AURORA»

Hinreissendes für Auge und Ohr

Die „Grupo Hechizo Flamenco“ fühlt sich einerseits dem traditionellen Flamenco verpflichtet, gleichzeitig arbeitet sie an einer eigenen Interpretation dieser Musik. Seit Beginn dabei ist das Bandoneon, das man vor allem im argentinischen Tango kennt. Daraus entstand eine interessante, neuartige Flamenco-Interpretation mit ungewöhnlichem Charakter. Hechizo bedeutet Zauber, Bann. Gemeint ist jene Faszination, welche die Musiker und Tänzerinnen von Grupo Hechizo Flamenco in ihren Bann zieht und das Publikum ansteckt. Es tanzen Sina de Alicia und Ladina Bucher zur feurigen Musik von Pedro Navarro (gesang, cajòn), Oliver Bosshard (gitarre) und Roland Senft (bandoneon).

Webseite

PETER SPIELBAUER «YÜBILÄÜM»

Best of!

Der Wort-Tänzer und Objekt-Täter Peter Spielbauer hat seine letzten vier Programme verknödelt und verknotet. Hat die Essenzen nochmal destilliert und serviert die komprimierte Tradition in anregender Gelassenheit. Das Ganze nennt sich «YÜBILÄÜM», ist Werkschau, Best-of und Ausblick in die Zukunft. Poetisch ausufernd, wenig materialschonend, tänzerisch überbordend. Der kompakteste Spielbauer, den es je gab. Zögern Sie nicht, sich verdichtet zu unterhalten.

Webseite

TABOR

Musig i de Beiz

Das Ensemble Tabor wurde vom Schweizer Akkordeonisten und Komponisten Roger Moreno in den Niederlanden gegründet. Neben „Hotclub-Swing“ nach dem berühmten Sinti-Gitarristen Django Reinhardt haben die fünf Musiker nicht nur eine besondere Vorliebe für authentische traditionelle Sinti- und Roma-Lieder, sondern schreiben auch ihre eigenen, allesamt in Romanes gesungen. Mit Piroschka Triska (voc), Roger Moreno (akk, geige), Tschawo Adell (solo-git), Moro Adell (rhytm-git) und Janusch Hallema (bass).

Tischreservationen 055 240 16 14.

Webseite

HUDAKI VILLAGE BAND

Dorfmusik aus den ukrainischen Karpaten

Neun Hochzeitsmusikanten aus den ukrainischen Karpaten singen die Dorfchronik der vergangenen Jahrhunderte bis zum heutigen Tag. Dazu gehören der Tod des besten Freundes, der Verrat der Geliebten, der Verlust von Hab und Gut im Hochwasser, die von den Eltern verstossene Tochter, derbe Witze über die Tölpel aus dem Nachbardorf und die verbotene Liebe; je dramatischer die Geschichte, desto fröhlicher klingt die Musik -  die Rhythmen reissen mit, der Gesang macht träumen.

Webseite

KAFENÍON

Griechische Musik

Im Kafenion, dem musikalischen Kaffeehaus, geht es seit eh und je mit beherztem Spiel und Gesang um griechische Musik. Diese hat sich in all den Jahrzehnten verändert, Altes und Neues kommt 2014 in unzähligen Variationen zusammen. Das bietet den Musikern die Gelegenheit, ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Facetten zwischen Ost und West zu spielen. Immer mit dem Ziel, Sentiment und Euphorie zu wecken und einen tollen Abend zu erleben. Juno Haller (voc, geige), Felix Haller (voc, akk, laouto), Jorgos Stergiou (bouzouki, oud, voc), David Aeblakis (kontrabass, git) und Simone Mongelli (perc).              

Webseite

UELI DER PÄCHTER

Cinema 16

1955 entstand die Fortsetzung des ersten Ueli-Filmes von Franz Schnyder. Er besticht durch seine stimmungsvolle Bebilderung des ländlichen Lebens im Emmental und durch die besonderen schauspielerischen Leistungen der Darsteller. Die Geschichte von Jeremias Gotthelf, die uns Intrigen, Irrungen und Wirrungen der Berner Landleute näherbringt, zeigt auf vergnügliche und besinnliche Weise, dass Ränkespiele und Lügen für den eigenen Vorteil zu nichts Gutem führen können.

LEDERMANN WERNLI «WÄTTERPRICHT»

Eine Weltuntergangsfantasie

Zwei reden vom Wetter und seinen Auswirkungen auf Verkehr, Seele und Beziehungsleben. Gleichzeitig laufen auf allen Kanälen Sondersendungen. Der antarktische Eisschild ist ins Rutschen geraten. Ein gigantischer Tsunami droht. Peter Balzli berichtet live aus Tuvalu, wo die Inselbewohner verzweifelt auf die Palmen klettern. Kommt es diesmal wirklich so schlimm, wie die Experten raunen? Warʼs das? Geht die Welt tatsächlich unter? LedermannWernli verdichten Texte, Sounds und Songs in einer ausgeklügelten Dramaturgie zu einem äusserst kompakten Bühnenereignis voll Komik, Poesie und Wahnwitz. Simon Ledermann (voc, keys, git, dr) und Michael Wernli (voc, keys, git, dr).

Webseite

DOMINIC DEVILLE «KINDERSCHRECK!»

Znünipausen am Rande des Nervenzusammenbruchs

Dominic Deville ist Autor, Schauspieler, Punkmusiker und Entertainer. Seit über 20 Jahren lotet er auf der Bühne die eigenen Grenzen und jene seines Publikums aus. In «Kinderschreck!», seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm für Erwachsene, weiss Dominic Deville scharfzüngig und mit bitterbösem Humor versetzt aus seinem pädagogisch wertvollen Alltag zu berichten. Der diplomierte Kindergärtner, Punkrocker und Entertainer klärt auf, dass das durchschnittliche Geburtstagsfest im Kindergarten einen komplexeren Ablauf als die Papstwahl aufweist und warum sich gerade Punksongs bestens als Kinderlieder eignen. Nicht nur für Punks, Eltern und Pädagogen empfehlenswert!

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

Webseite

ROBERT TRAINOR BAND

Roots in Rüti

Robert Trainor wurde in Oakland, California geboren und wuchs in London und Irland auf. Schon früh lernte er Klavier spielen. Nachdem er mit 12 Jahren Jimi Hendrix im TV sah und hörte, wechselte er zur Gitarre. Sein Trio mit dem Rütner Schlagzeuger HP Galenda spielt erdige, funkige American R&B und Blues Songs von B.B. King bis Jimi Hendrix, Eigenkompositionen von Robert Trainor und akustischen Vocal-Swing-Jazz. Robert Trainor (voc, git), Marcel Ricklin (bass) und HP Galenda (drums).

Webseite

ANDREAS THIEL «POLITSATIRE 4: MACHT»

Kabarett

Es ist unsicherer geworden in der Hölle, seit Bin Laden gestorben ist. Auch in Thiels 4. schwarzer Satire geht es um Politik, Tod und Champagner. Während uns Andreas Thiel das Böse erklärt, fischen tausendäugige Fesselballonfische mit langen, hängenden Zungen in der Tiefe des Ozeans nach leuchtenden Feuerdornquallen. Die ganze Welt ist ein Gefängnis, was man sich vorstellen muss wie ein Zebra von innen. Thiel versucht in seiner 2. Inkarnation als Rudolf Steiner sich die Welt wieder schönzutrinken. Dadurch wird sie zwar nicht besser, aber lustiger. Dabei überkommen ihn erstaunliche Gedanken wie die Frage, warum Jesus an der Hochzeit zu Kana das Wasser nicht in Champagner verwandelt hat. Noch erstaunlicher sind die Antworten. Schauen sie sich, bevor sie sterben, noch dieses Programm an.

Webseite

STERNE ZMORGE mit SONOMUNDO

Klezmeretcetera

Als Stephan Marty die Gruppe Sonomundo ins Leben rief, geschah das in der Absicht, drei Musikstile ganz unterschiedlicher Herkunft zu pflegen und durch eine einheitliche Instrumentierung in ein harmonisches Ver­hältnis zu setzen: Klezmer, Musette und Tango. In der Zwischenzeit hat die Klezmer-Musik bei Sonomundo einen zentralen Stel­lenwert bekommen. Die drei Musiker sind von ihrer emotionalen Tiefe fas­ziniert, welche Lebensfreude, Wider­stand, Freundschaft, Liebe, Verlust, Religio­sität oder Festlichkeit durch ihre ganz besondere Melodik, Rhythmik und Har­mo­nik auf direkte Weise zugäng­lich werden lässt. Ergänzt wird das Repertoire durch kleine Kostproben von Musette und Tango zum Besten. So entsteht ein abwechslungsreiches Konzert­pro­gramm, virtuos und im typisch transpa­ren­ten Sonomundo-Sound dargeboten.

Romy Day (klarinette), Stephan Marty (akordeon, bandoneon) und Fridolin Berger (kontrabass).

Ab 9.30 Uhr dürft ihr euch am reichhaltigen Buffet aus Charly Engelhards Küche bedienen, ab 10.00 Uhr spielt SONOMUNDO zum morgendlichen Schmaus.

Tischreservationen: 055 240 16 14

 

STERNE ZMORGE mit SABINA & i FRATELLI BELLI

Musikalische Leckerbissen von Italien bis Tennessee

Musikalische Leckerbissen und Trouvaillen von Italien bis Tennessee, von Frankreich bis Makukistan....

Mit Sabina Deutsch (voc), Boris Speissegger (voc, perc, dr, e-bass), Marc Bänteli (voc, git, akk, banjo, mand) und David Aebli (git, mand, kontrabass)

Ab 9.30 Uhr dürft ihr euch am reichhaltigen Buffet aus Charly Engelhards Küche bedienen, ab 10.00 Uhr spielt die Band zum morgendlichen Schmaus.

Reservationen: 055 240 16 14