Sternenkeller Rüti

DUACH feat. GRAINNE HUNT (IRL)

Musig i de Beiz

«Duach» ist ein traditionelles irisches Trio mit Éamonn De Barra (flute, bodhran, piano), Sean Regan (fiddle, mandola) und John McLoughlin (git, bouzouki, mandolin). Musiker, die schon mit Top Acts wie The Dubliners, Mary Black, Sinéad O’Connor, Moya Brennan, Sharon Shannon und Tom Jones sowohl im Studio als auch auf der Bühne standen. «Duach» versuchen ihre Interpretationen traditioneller irischer Musik mit verschiedenen zeitgenössischen Einflüssen zu verbinden. In die Sternenbeiz kommen sie in Begleitung der Sängerin Grainne Hunt.

Dieses Konzert ist ausverkauft, es können keine Tischreservationen mehr angenommen werden - einzelne Stehplätze sind noch frei...

Eintritt frei, Kollekte

STERNE ZMORGE mit ARCO D'ORO

Musikalisch-kulinarischer Schmaus

Zum Osterbrunch gibt es in der Sternenbeiz auch musikalische Leckereien: Mistero d`amore…. Lieder von Barock bis Tango… ein Streifzug durch verschiedene Länder und Sprachen…. auf den Spuren eines Geheimnisses.

Mit Fiorentina Talamo (voc) und Martin Brenner (git).

 

Ab 9.30 Uhr dürft ihr euch am reichhaltigen Buffet aus Charly Engelhards Küche bedienen, ab 10.00 Uhr spielt das Duo zum morgendlichen Schmaus.

Eintritt frei, Hutkollekte.

Tischreservationen: 055 240 16 14
Webseite

THE GYPSY DYNASTY

Konzert

Das Ensemble ist ursprünglich vom Altmeister Haens'che Weiss, einer der charismatischen Figuren der Gypsy-Swing Tradition, gegründet worden. Aufgrund einer schweren Erkrankung ist er leider im Moment nicht in der Lage aufzutreten – wir vom Sternenkeller wünschen ihm von Herzen gute Besserung! Aber auch ohne ihn kann sich das Ensemble durchaus sehen und hören lassen: Martin Weiss, der seine Karriere an der Seite seines Onkels Haens’che begann, gilt als herausragender Jazz-Geiger. Der Gitarrist Holzmanno Winterstein hält die Tradition von Django Reinhardt sowohl als Begleiter wie auch als Solist aufrecht. Und zu guter Letzt verblüfft der Bassist und Motor des Ensembles, Vali Mayer, auch als vielseitiger Vokalist. 


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

LES HAY BABIES (CAN)

Indie-Folk Trio aus der Acadie

LES HAY BABIES aus der kanadischen Atlantikprovinz New Brunswick  spielen modernen American Folk mit Gitarre, Banjo, Ukulele und feinster Stimmarbeit zu dritt. Ihre Eigenkompositionen singen sie manchmal in Englisch, grösstenteils aber in «Chiac» - einer sprachlichen Lokalspezialität aus dem Südosten der Provinz. Irrwitziges Französisch gespickt mit englischen Wörtern, starkem Akzent und gewaltig gerollten rrrs. Französischkenntnisse sind hier keine gefragt, selbst der ehemalige Klassenbeste wird nur Bahnhof verstehen. Vivianne Roy (voc, git), Julie Aubé (voc, banjo) und Katrine Noël (voc, ukulele).


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

WEIN, WEIB UND WIDERSTAND

Liederabend

3 Frauen, 3 Promille , 30 Lieder. Annemarie (15), einziges Kind eines verarmten französischen Aristokraten, lebt zurückgezogen in Andelfingen. Sie liebt Romane, Aquarellieren und das Pianoforte. Susi (35) hat alles, was eine Frau sich wünschen kann: einen lieben Mann, eine hübsche Eigentumswohnung und eine Moulinex. Ihre Spezialität sind fantasievolle Canapés und leckere Süsspeisen. Margo (65) hatte sie alle: Bob Dylan, Mick Jagger, JFK! Das ehemalige Blumenkind liebt einsame Strandspaziergänge, Rotwein, und - manchmal noch immer – Männer. Lieder und Texte über Liebe, Lust , Frust und Emanzipation von Di Lasso bis Benatzky, von Schumann bis Brecht. Mit Charlotte Joss und Sarah Deissler, am Klavier Nina Haug.


Diese Vorstellung ist ausverkauft - Zusatzvorstellung am Samstag, 21. Februar.

WEIN, WEIB UND WIDERSTAND - Zusatzvorstellung!

Liederabend

3 Frauen, 3 Promille , 30 Lieder. Annemarie (15), einziges Kind eines verarmten französischen Aristokraten, lebt zurückgezogen in Andelfingen. Sie liebt Romane, Aquarellieren und das Pianoforte. Susi (35) hat alles, was eine Frau sich wünschen kann: einen lieben Mann, eine hübsche Eigentumswohnung und eine Moulinex. Ihre Spezialität sind fantasievolle Canapés und leckere Süsspeisen. Margo (65) hatte sie alle: Bob Dylan, Mick Jagger, JFK! Das ehemalige Blumenkind liebt einsame Strandspaziergänge, Rotwein, und - manchmal noch immer – Männer. Lieder und Texte über Liebe, Lust , Frust und Emanzipation von Di Lasso bis Benatzky, von Schumann bis Brecht. Mit Charlotte Joss und Sarah Deissler, am Klavier Nina Haug.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

DIE WEBER

Stummfilm mit Livemusik

Die aufregende Neuentdeckung eines hochaktuellen Stummfilm-Klassikers. Friedrich Zelniks packende Filmversion von Gerhart Hauptmanns Schauspiel „Die Weber“ befasst sich mit dem frühindustriellen Elend der Heimarbeiter, welche als Folge der Industrialisierung um 1850 ihre Lebensgrundlage verlieren. Noch immer und gerade heute macht der brisante Film betroffen und regt zum Nachdenken an. Der Musiker und Klangwerker Markus Dürrenberger begleitet den Film – ganz in der ehrwürdigen Tradition der alten Stummfilme und doch in seiner eigenen unkonventionellen Art – mit zeitgemässer Livemusik.


Eintritt 30.- / 25.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

DER BLAUE ENGEL

Cinema 16

Josef von Sternberg (USA) drehte 1930 nur diesen einzigen Film in Deutschland. Er stellte ihn in die Tradition des Expressionismus und des Kammerspielfilms der frühen 1920er Jahre. Kontrastreiche Bilder, windschief erscheinende Kulissen und die Darstellung des Professor Unrat von Emil Jannings stehen noch ganz im Geiste des Stummfilms.  Marlene Dietrichs zwangloses, natürliches Spiel hingegen entspricht den Erfordernissen des jungen Tonfilms. Die Rolle der Lola war für sie der Durchbruch zum Weltstar. In kleineren Rollen begegnen wir Hans Albers und Friedrich Holländer.

Eintritt circa 10.-

JOBERT & PANCETTA «DIE GRAUE SPINNE»

Theater

Jobert und Pancetta haben sich Grosses vorgenommen: Gotthelf. Jobert ist nicht mehr so jung, wie er meint, und auch nicht ganz so gegenwärtig. Pancetta hat sich und ihn für den heutigen Theaterabend schön gemacht, so gut es eben ging. Sie begehen Dummheiten, ohne etwas daraus zu lernen. So möchte man eigentlich nicht sein, aber das Straucheln und Scheitern ist erfrischend. Poetische Momente wechseln sich ab mit absurd-realen Dialogen, Slapstick mit Realsatire. Gotthelf enthält hier leichte Happen, stösst kaum sauer auf, hat Biss, ist knusprig und erfrischend und erhellt das Gemüt. Moral bloss zum Tunken. Regie: Thomas Scheidegger.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

CUADRO FLAMENCO RAFAEL SEGURA

Musik & Tanz

Hinter der Formation Cuadro Flamenco steht der Sänger Rafael Segura aus Quesada, Andalusien. Zusammen mit Juan Ramon Caro, der mit seinem feinen und energiegeladenen Gitarrenspiel das Meer der Saitenklänge legt, führt er durch das gesamte Spektrum des Flamenco in seiner ursprünglichen reinen Form. Dazu tanzt Candela Navarrete die Fülle des Flamenco auf ihre eigene faszinierende, ausdrucksvolle Art. Die Letras (Liedtexte) sprechen zu den Menschen aus tiefster Seele. Geschichten aus alter Zeit erzählen von Sorgen und Plagen, über Liebe, Glück und Leiden. Ein feuriger Abend mit berührenden Zwischentönen.

Die Vorstellung ist AUSVERKAUFT,
Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

TRUMMER «HELDELIEDER»

Konzert

Der Berner Singer-Songwriter Trummer verschreibt sich auf seinem neuen Album «Heldelieder» ganz der alten Tradition des Erzählens und des Liedermachertums. Er lässt das Publikum eintauchen in einen Mikrokosmos von Geschichten und Begegnungen. «Heldelieder» gibt es auch in Buchform: Neben den Songs lernt man die Figuren in Erzählungen und in den Bildern des Illustrators Gefe kennen, die auch auf der Bühne zu sehen sind. Musikalisch reichen die Einflüsse von Afrika bis zur Ostsee. Mundart-Musik weit abseits der gängigen Schubladen. Trummer (voc, git, harmonika), Nadja Stoller (voc, akk, allerhand) und Samuel Baur (voc, perc).


Eintritt 25.- / 20.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

SOGAR & VAUDEVILLE THEATER «WIDMER!»

Szenen und Texte von Urs Widmer

“Seit langem haben René Ander-Huber und Helmut Vogel die Lust und den Plan, einen Widmer-Abend zu machen. Kern waren für sie Kellner-Szenen, die ich im Laufe der Jahrzehnte für sie geschrieben habe. Dazu sollte ich ein paar von meinen eher heiteren Prosa-Stücken vorlesen. Das ist ja auch alles so gekommen - mit der Einschränkung, dass ich nicht imstande bin, sie selber zu lesen. Dankenswerterweise hat sich Klaus Henner Russius bereit erklärt, das für mich zu tun. Helmut und René singen ein paar Schlager aus der Schellack-Zeit, die wir alle so lieben.” Urs Widmer.  Das Stück ist eine Hommage an Urs Widmer geworden. Er hat das Projekt  bis kurz vor seinem Tod dramaturgisch beraten.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

ES GESCHAH AM HELLICHTEN TAG

Cinema 16

Der deutsch-schweizerisch-spanische Spielfilm aus dem Jahre 1958 wurde nach einem Drehbuch von Friedrich Dürrenmatt unter der Regie von Ladislao Vajda an Originalschauplätzen in der Schweiz gedreht. In diesem Meisterwerk des Psychokrimis,  das zu den Klassikern des deutschsprachigen Kinos zählt, treffen mit Heinz Rühmann und Gert Fröbe erstmals zwei Leinwandlegenden zusammen. Sie geben dem Film, der in seiner beklemmenden Wirkung bis heute kaum etwas von der eigenen Zeitlosigkeit verloren hat, seine ganz besondere Prägung.

Eintritt circa 10.-

DUO ZISMAN-FULGIDO

Konzert

Michael Zisman (bandoneon) und Sebastien Fulgido (git) lassen auf der Bühne Tango, Jazz, Funk und Latin miteinander verschmelzen und prägen ihre Musik mit ihrer interaktiv kommunizierenden Spielweise. Zisman-Fulgido haben über die Jahre eine gemeinsame, publikumsnahe musikalische Sprache entwickelt. Ihr Zusammenspiel bewegt sich in einem wohltuenden Gleichgewicht zwischen geschriebenen Eigen- und Fremdkompositionen und spontaner Improvisation, die ihre Kraft aus der Stimmung des Augenblicks schöpft.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

DUO MEIERMOSER & DER HUBER «GALGENBRUDERS ERBEN»

Ein theatraler Liederabend

100 Jahre nach Christian Morgensterns Tod unternimmt das Duo MeierMoser (Martin Schumacher und Christoph Gantert) – verstärkt durch den vielseitigen Huber (Lukas Roth) – einen ausgedehnten Tauchgang in die groteske Welt der Galgenlieder. Inspiriert durch das enorm komische und tiefsinnige Potential der Morgenstern’schen Gedichte, ziehen die drei alle Register und bündeln ihre Kräfte für einen theatralen Liederabend auf den Spuren der Galgenbrüder. Zentrales Element dieser Produktion sind neue Vertonungen aus der Feder von Martin Schumacher.  Als heutiger Musiker und Komponist sucht er dabei nach einer adäquaten musikalischen Ausdrucksweise im Dialog mit Morgensterns Gedichten.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

DSCHANÉ

Romani Gili – Lieder der Roma

Vor über 15 Jahren hat  Andrea Tsoro Panitz die Gruppe Dschané gegründet, die seither im Sternenkeller ihre Lieder entwickelt und probt. Dschané zündet ein Feuerwerk von Liedern der Roma aus Osteuropa, von Mazedonien bis Sibirien, mit Elementen des Swing Manouche und Eigenkompositionen von Andrea Panitz. Unverwechselbare Stimmen, eigene Arrangements und satte, dynamische Begleitmusik machen die Faszination von Dschané aus. Andrea Tsoro Panitz (voc, git), Ilsi Muna Ferrer (voc), Lucy Novotny (voc, perc), Caspar Fries (akk, bass), Marc Bantelli (mandoline, git, bass, helikon) und Igor Bogoev (darabuka, kanna, davul, szeibögö-mundperc). Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

STERNE ZMORGE mit dem TRIO ANGELUCI

Musikalisch-kulinarischer Schmaus

Musik voll Wärme und Passion, dargeboten mit Einfühlungsvermögen und souveräner Virtuosität. Die beiden Gitarren und der Kontrabass, eine eher seltene und daher exklusive Kombination, mischen sich zu einem bezaubernden akustischen Sound mit perlenden Höhen und sonoren Tiefen. Ein tolles Konzerterlebnis!

Ab 9.30 Uhr dürft ihr euch am reichhaltigen Buffet aus Charly Engelhards Küche bedienen, ab 10.00 Uhr spielt das TRIO ANGELUCI zum morgendlichen Schmaus.

Eintritt frei, Hutkollekte.

Tischreservationen: 055 240 16 14
Webseite

CARAVANE

Musig i de Beiz

Verschiedene Zigeuner-Musikstile verbinden sich zu einem harmonischen Ganzen: Ungarischer Csardas, Russische und andere Zigeunerlieder, Roma-Musik und Swing Manouche, der von Django Reinhardt geprägte Jazz der französischen und deutschen Sinti.

Ob Wohnwagen, Kamelkaravane oder die berühmte Komposition von Duke Ellington, der Name CARAVANE ist und bleibt Programm: Zigeunermusik aus West- und Osteuropa! Aus der Generationen übergreifenden Kombination von Virtuosität, Tradition und langjähriger Musikanten-Erfahrung entsteht etwas reizvolles, eben: Reisende Musik, oder eine musikalische Reise mit der CARAVANE. Mit Andrea "Tsoro" Panitz (voc, git), Jurij Drole (viol), Geert Dedapper (akk) und Martin Mäder (kontrabass). 

Eintritt frei / Hutkollekte. Tischreservationen 055 240 16 14

Webseite

HELGA SCHNEIDER «HELLNESS»

Eine kabarettistische Satire

HELLNESS ist eine Berg- und Talfahrt durch die Abgründe und Schluchten einer Dame im Klimawandel. Eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie. Eine Wohlfühlsatire mit musikalischen Aufgüssen, Schlupf-Liedern und dermatologisch getesteten Rockballaden. Da gilt es mitzuhalten. Im Gleichklang musst du sein. Trainiert, yoga-entspannt, zentriert, gepeelt und porentief gecoacht. Hellness ist ein bitterböses Kabarett über den Irrsinn einer Zeit, in der selbst die Queen nach ihrer Einschaltquote schielt. Produktion & Text: Regula Esposito, Regie: Krishan Krone, Musik: Jeannot Steck.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

Webseite

RISO AMARO

Cinema 16

Diese Geschichte junger Arbeiterinnen in den Reisfeldern der Po-Ebene, verknüpft mit einem Kriminalfilmplot, hat sich in die Herzen des breiten Publikums gespielt. Spätere Filmstars wie Silvana Mangano und Vittorio Gassman wurden mit Riso Amaro schlagartig berühmt, wohl auch unterstützt durch eine für damalige Verhältnisse sensationelle erotische Freizügigkeit. Giuseppe De Santis bringt seine klassenkämpferische Perspektive zur Geltung, aber er sucht auch nach einer Anbindung an die amerikanischen Kinofantasien der Nachkriegszeit. Der Neorealismo als populäres Kino der Attraktionen.

DUO LUNA-TIC «ON AIR»

Klavierakrobatikliederkabarett

Claire aus Berlin und Olli aus Ost-Paris (Genf),  zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begleiten sich gegenseitig am, auf, neben und unter dem Klavier. Und heute steht ein Radiomikrofon da, mitten auf der Bühne. Zwei einzigartige Frauen mit Chansons vom Herz und MegaHertz sind live auf Sendung. Funksturm, Funkstille, Mikrowellen – ein Radio wie man‘s noch nie gesehen hat. Idee & Spiel: Judith Bach & Stéfanie Lang. Mitarbeit: Tom Ryser & Federico Dimitri.


Eintritt 35.- / 30.- (Mitglieder/AHV/Legi)  Die Vorstellung ist AUSVERKAUFT !

Webseite

STERNE ZMORGE mit dem DUO KLERAMBA

Musikalisch-kulinarischer Schmaus

Das Duo Kleramba spielt Volksmusik: von Klezmer bis Rumba, Zamba und Rambazamba! Was den beiden Oberländerinnen musikalisch den Weg kreuzt wird eingepackt und mitgebracht.

An der Klarinette Karin Habersaat, am Akkordeon Ruth Jakob.

Ab 9.30 Uhr dürft ihr euch am reichhaltigen Buffet aus Charly Engelhards Küche bedienen, ab 10.00 Uhr spielt das DUO KLERAMBA zum morgendlichen Schmaus.

Eintritt frei, Hutkollekte.

Tischreservationen: 055 240 16 14