Sternenkeller Rüti

GUSTAV solo

Ein Leseliederabend

Seit bald zwanzig Jahren bespielt Gustav in verschiedenen Musik-Formationen die Bühnen der Schweiz. Seine Liveshows sind gefragt und haben den zweisprachigen Musiker in jeden Winkel des Landes gebracht. In seinem ersten Soloprogramm erzählt Gustav nun aus diesen Winkeln. Skurrile Begebenheiten beidseits des Röschtigrabens, verheerende Bekanntschaften, heimliche Gedanken und schockierende Geständnisse. Spitzzüngig und mit viel Humor blickt er hinter die Hecken seiner Mitbürger und präsentiert mit Text und Song seine im Geheimen angefertigten Feldstudien über die Schweizer Gesellschaft. Gustav‘s Soloprogramm geht einher mit dem Buchprojekt «Briefwechsel» (Stellanera Verlag). Während eines Jahres schreibt Gustav seinen Fans Briefe.
Webseite

SONOMUNDO

Sterne Zmorge

Die schon im Mittelalter in jüdischen Gemeinschaften Osteuropas entstandene Klezmer-Musik ist im Lauf der Zeit durch verschiedene Einflüsse zur Weltmusik geworden, die längst nicht mehr nur von jüdischen Interpreten gespielt wird. Die drei Musiker von Sonomundo sind von ihrer emotionalen Tiefe fasziniert, welche durch ihre Lebensfreude und ihre ganz besondere Melodik, Rhythmik und Harmonik direkt ins Herz zielt. Romy Days Klarinette, Stephan Martys Akkordeon und Fridolin Bergers Bass können ganz schön einheizen, bringen gleichzeitig aber auch die lyrische Seite von Klezmer zur Geltung. Angereichert mit etwas Musette und Tango – und natürlich: mit Charly Engelhards üppigem Zmorgebuffet ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.

ALEX PORTER «ZAUBERNAH»

Poetische Magie

In «Zaubernah» zeigt Alex Porter seine liebsten Tricks, diejenigen nämlich, die für die grosse Bühne zu klein sind, aber zu den ganz grossen der Zauberkunst gehören. Die Zuschauer sitzen ein Stück näher als sonst. Ausnahmsweise lässt sich der Zauberer ganz genau auf die Finger gucken und führt uns einen magischen Abend lang durch die Irrungen unserer Wahrnehmung. Durchs Herzpochen hindurch führt er den Zuschauer in einen Raum der Phantasie, in dem Unmögliches ganz selbstverständlich wird. Mit druidischem Gespür lässt Alex Porter die Zauberkunst neu erblühen und webt Gesänge, Geschichten und Tricks zu einem wundersamen Geflecht.
Beide Vorstellungen sind AUSVERKAUFT !!
Webseite

TOBERTUS HABICHT

Improvisationstheater

Der Sternenkeller wird um eine Improtheater-Formation reicher. Vorerst in loser Folge werden die Schauspieler von «Tobertus Habicht» mit ihrer Fluglust und den schnellen Schnäbeln  im Sternenkeller gastieren. Ihr Spiel entsteht aus dem Moment, geht unvorhersehbare Wege und bezieht das Publikum mit ein. Man darf gespannt sein auf einen spontanen, kreativen Theaterabend. Der Eintritt ist frei, für die Theatergruppe zirkuliert eine Hutkollekte.

MOST OF THE TIME

Konzert

Der Zürcher Singer⁄Songwriter⁄Gitarrist Aaron Wegmann spielt mit Sound-Fragmenten, die ihm gefallen, faszinieren und wie von selbst Formen und Strukturen annehmen für neue Songs. Ob mehr Rock oder Pop, mehr traditionell oder experimentell - Hauptsache ist der Groove, der repetitive Drive, den alle Aaron Songs haben, wenn Most Of The Time sie spielt. Er phrasiert und intoniert frei improvisierte Wörter und Zeilen. Und trotzdem – oder gerade deshalb – erzählt Aaron direkt aus dem Leben. Most Of The Time sind Giuliano Sulzberger (git), Seraphim von Werra (drums, backing voc) und Felix Müller (bass).
Webseite

COLIBRI

Konzert

Mit Sehnsuchtsklängen, Orient-Grooves und Western-Gitarren, mit Rembetiko und Mayapriester im Ohr, mit Oud und Baklava im Gepäck laden Colibri ihr Publikum zu akustischen Roadmovies ein. Unter dem Namen Los Hobos sind sie als Begleittruppe des grossen Geschichtenerzählers Timmermahn bekannt geworden. Die Hörer werden auf wilde und zärtliche Ausflüge in die Prärie von Yucatan und zu den Pagoden von Mandalay mitgenommen. Nicole Wiederkehr (vocals), Disu Gmünder (git, akk, el), Chrigu Rechsteiner (geige, bass) und Rolf Huwyler (drums).
Webseite

DIE BLASKOMMODEN

Sterne Zmorge

Die Blaskommoden spielen das, was ihnen gefällt. Sie sammeln Melodien da und quere Töne dort und setzen alles neu zusammen, damit es für Akkordeon, Tuba und Waschbrett passt. Musik für gewöhnliche und aussergewöhnliche Gelegenheiten, zum Mitreisen im Zwei-Drei-Viertel-Takt. Es bläst am Blech: Judith Widmer. Es quetscht die Kommode: Conni Stüssi. Es kratzt am Brett: Leonie Herlach. Es tischt ein wunderbares Frühstücksbuffet auf: Charly und sein Team. Tischreservationen 055 240 16 14.
Webseite

KAPELLE SORELLE «IM DURCHZUG»

Musiktheater

Mit Schnabelschuh und Faltenrock und 7 Metern Akkordeon am Hals bringen Ursina Gregori und Charlotte Wittmer  im Durchzug frischen Wind in die gute Stube. Sie singen innig inländisch und auswendig ausländisch, wetzen ihre Schnäbel an kniffligen Reimen, jodeln was gisch was hesch von der Alp herunter und bieten ihrem tückischen Instrument neckisch die Stirn. Regie: Priska Praxmarer.
Webseite

UTA KÖBERNICK «GRUND FÜR LIEBE»

Musikalisches Kabarett

Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile. Die mit Kunstpreisen aller Couleur bedachte Künstlerin geht mit bezaubernder Leichtigkeit, hinreissender Komik, virtuosem Gesang und einer herrlichen Tiefe bis an den Rand des Erkennbaren und manchmal Erträglichen. Politisch hellwach bringt sie Standpunkte ins Stolpern, hilft ihnen schmunzelnd wieder auf und wenn die glauben, wieder festen Boden gefunden zu haben, ist die Erde plötzlich eine Scheibe. Grenzen verschwimmen zu einem Ozean im Wasserkocher. Ein zauberhafter Abend, politisch, zärtlich, schön. DIE VORSTELLUNG IST AUSVERKAUFT !!
Webseite

TARALLUCCE «FAVOLE DEL SUD»

Konzert

Der Süden Italiens: Landschaften aus Feuer und Wasser, liebliche Gärten und verbrannte Erde, unergründliches Meeresgrün und rotglühende Höllentore, weite Himmel und Wolkenschlösser. Eine Welt der Feen und Hexen, der Sirenen und Zauberfische, zwischen Traum und Wirklichkeit schwebend. Im neuen Programm erzählt Tarallucce geheimnisvolle Geschichten und Lieder über Liebe und Schicksal, Sehnsucht und Erfüllung, Wahrheit und Trugbild. Neu dazugekommen sind Kleinode aus dem Sephardischen Liedgut und Lieder in Gryko, einer verlöschenden Sprache mit griechischem Ursprung. Fiorentina Talamo (voc, perc), Manuela Frescura (mandoline, mandola) und Laure Perrenoud (git).
Webseite

BEA VON MALCHUS «WIND IN DEN WEIDEN»

Ein tierisch-viktorianischer Abend

Willkommen im England von Queen Victoria. Es geht mal wieder um alles! Wagner, Gandhi, die Queen, Florence Nightingale - vor allem aber geht es um Kenneth Grahame. Er schrieb „«The wind in the willows», einen Bestseller, der von einem Maulwurf, einem Kröterich, einer dichtenden Ratte und einem furzenden Dachs handelt. Wir verbringen den Abend mit Grahame, seiner Familie und seinen tierischen Freunden. Wir fahren Oldtimer zu Schrott, erfahren, was Banker wirklich treiben, rudern wahnsinnig viel, trinken Scotch, singen und kraulen durch den Ärmelkanal. Danach sagen wir bis zum Schlafengehen Reime auf, die sich nicht reimen. Ein tierisch britischer Abend, oft lustig und wenn nicht, dann angemessen traurig.
Webseite

SEBASS

Balkan Beats & Melodies

«Balkan Beats & Melodies» nennen SEBASS ihre Musik. Das Erfolgsrezept ist seit der Gründung im Jahre 2006, als alle Bandmitglieder noch nicht einmal 16 Jahre alt waren, immer noch dasselbe: Schweisstreibende Beats, virtuose und bezaubernde Melodien, die einem die Beine zappeln und das Herz springen lassen. Innert Kürze hatten sich SEBASS den Ruf als packende Liveband erspielt, die mit ihren energiegeladenen Auftritten das Publikum mitzureissen versteht. Seraphim von Werra (akk, voc), Nehrun Aliev (kl, akk), Sebastian Koelman (posaune, voc), Benjamin Schett (git, voc), Sebastian Zehnder (bass, voc) und Adrian Böckli (perc).
Webseite

FiGURES miniature

Sterne Zmorge

FiGURES erweckt mit bewegenden Texten, rhythmischer Komplexität und tiefgründigen Harmonien Figuren zum Leben, lässt sie tanzen, drehen und schweben. FiGURES, die Band von Sängerin und Songschreiberin Kathrin Furian, erzählt Geschichten, die uns genau so nahe sind wie fremd. Am SterneZmorge spielt die Band en miniature: Kathrin Furian (voc, git, keys), Maja Nydegger (piano, backing voc) und Dalia Donadio (perc, keys, backing voc). Dazu gibt’s ein wunderbares Zmorgebuffet von Charlys Team ab 9.30 Uhr. Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Webseite