Sternenkeller Rüti

TALE OF THE GAEL

Sterne Zmorge

Ein irischer Morgenschmaus erwartet euch an diesem Sonntagmorgen: Catherine Rhatigan (celtic harp), Brendan Wade (uilleann pipes, fl, voc) und Dave Aebli (bouzouki, guit, bass) spielen lüpfige Jigs und Reels zum Tanzen, gut gelagerte Harfenmusik aus dem 18. Jahrhundert und melancholische Songs zum Träumen. Passend dazu serviert Charlys Team Bacon & Eggs, aber natürlich auch Zopf & Gomfi aus der eigenen Küche. Zmorgebuffet ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

DESPERADO - THE TRUE TURI WINTER STORY

Eine Westernale mit Männern, Weibern und Gesang

Sabina Deutsch spielt und erzählt die aussergewöhnliche Lebensgeschichte von Turi Winter. Aufgewachsen im tiefen, dunklen, melancholischen Tösstal, trieb ihn die Sehnsucht nach einem anderen, grösseren Leben in die Welt der Indianer und Cowboys. In seiner Phantasie philosophierte er mit dem grossen Häuptling Winnetou und jagte als Old Turihänd durch die weite Prärie. Er wird erwachsen und durchlebt eine furchtlose Karriere - die Sehnsucht aber bleibt. Am späten Nachmittag seines Lebens macht er sich auf zu seinem grössten Abenteuer, wird zum Desperado und findet schlussendlich weit weg von der Heimat sein Grab. Sabina Deutsch wird begleitet vom Multiinstrumentalisten Marc Bänteli und der Querflötistin Erika Lafosse. Die Lichtbilder von Manuel Lindt geben optische Einblicke in die grosse Welt von Turi Winter. Ein phantastisch-cineastisches Musiktheater für alle Sinne.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

TRITONUS "URBANUS"

Alte Volksmusik aus Schweizer Städten

Tritonus machte sich auf die Suche nach Volksmusik, die vor 1800 in Schweizer Städten gespielt wurde. Ein Nachtwächter nimmt die Hörerin, den Hörer mit auf seinen Stadtrundgang, auf Märkte, zu glücklich oder unglücklich Verliebten, vorbei am Marktplatz, hin zu Tavernen und geheimen, dunklen Winkeln. Als Quellen für die weitgehend unbekannten Stücke und Lieder dienten u.a. die Lautentabulaturen des 16. Jhs. aus der Basler- und Samedaner-Sammlung und das «Weinspiel» von H. R. Manuel aus dem Jahre 1548 – ergänzt durch eigene Rekonstruktionen von Musik- oder Textfragmenten. Eigenkompositionen, tritonustypische Bearbeitungen und Improvisationen schaffen den Bezug zu unserer Zeit – eine archaische Welt zeitloser Klänge!
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

9 VOLT NELLY

MusiKabarett

Lea Whitcher und Jane Mumford alias 9 Volt Nelly sind die Gewinnerinnen des Oltner Kabarettcastings 2016. In ihrem ersten abendfüllenden Programm unternehmen sie eine musikalische Kreuzfahrt quer durch das Bermudadreieck der Spassgesellschaft. Es gibt kein Entrinnen. Negativschlagzeilen überall. Nicht mal im überschaubaren Reich des Fitnessstudios ist frau vor dem totalen Empathie-Burnout sicher. Da hilft nur eins: Ferien auf See. Doch der All-inclusive-Luxusdampfer nimmt Kurs auf das Kap der falschen Hoffnung. Zielsicher rammen 9 Volt Nelly die Spitze jedes Eisbergs, der ihnen in die Quere kommt. Da steht ihnen das Wasser bald bis zum Hals. Und es steht ihnen gut.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

DUO SYBE

Sterne Zmorge

Sylvie Manoian und Betty Otter verbinden auf einzigartige Weise Weltmusik mit Eigenkompositionen. Dank ihren multikulturellen musikalischen Erfahrungen scheuen sich die Beiden nicht, Stile zu mischen und so neue musikalische Formen mit überraschenden Wendungen erblühen zu lassen. Die sieben eingesetzten Klangkörper – Gitarre, Kontrabass, Tambura, Oktavgitarre, Fussperkussion und zwei Stimmen – ermöglichen abwechslungsreiche Kombinationen. Wie das Leben entfaltet sich ihre facettenreiche Musik auf sehr viele Arten: Strahlend, hoffnungsvoll, fröhlich, groovig, berührend, melancholisch, besinnlich, einfach sybisch… Zmorgebuffet ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

HAZEL BRUGGER PASSIERT

Wortkarikaturen

In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht Hazel Brugger aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche. Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche jedes Zuschauers – und der hat auch noch Spass daran. Schonungslos, detail-verliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile. Und führt ihr Publikum dabei stets über einen schmalen Grat,mal still, mal wild, aber immer sehr komisch.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

DIE DREI

Konzert

Mal verspielt, mal schräg - irgendwo zwischen Pop und Jazz bewegen sich DIE DREI. Ihre Eigenkompositionen bestechen mit flächigen Soundwolken, treibenden Grooves und guten Geschichten. Leoni Altherr (gesang), Sonja Ott (trompete) und Johanna Pärli (kontrabass) haben sich gefunden. Immer wieder aufs neue überrascht, wie selbstverständlich die ungewohnte Besetzung harmoniert. Voller Euphorie und Neugierde entdecken DIE DREI ihre eigene Klangwelt und laden das Publikum auf diese ereignisreiche Reise ein.
Eintritt:
Fr. 25.-/20.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

KNUTH UND TUCEK "HEXE!"

Ein Ritt auf dem Zaunpfahl

Drei junge Menschen und ein iPhone unterwegs in der Schweiz: Auf leisen Converse-Gummisohlen in den Fussstapfen der Schweizer Hexen wandelnd, erforschen, erfragen, filmen und finden sie, was sie nie zu glauben gewagt hätten, und werden immer tiefer in die finstere Vergangenheit hineingezogen. Durch den Einbezug des Spielorts in die Geschichte und durch die Aufarbeitung der lokalen Hexenverfolgungen, entsteht bei jeder Vorstellung ein neues Stück – ein rasanter Nachtflug auf dem Satirebesen mit Nicole Knuth und Olga Tucek. Ein wirbelnder Tanz über dem schwelenden Feuer der Vergangenheit, eine An-Klage gegen Ausgrenzung, Gewalt und Machtmissbrauch.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

TRAMPELTIER OF LOVE

Die neue total hippe Quasi-Band

Die beiden Berner Matto Kämpf und Simon Hari aka King Pepe sowie der Luzerner Tubist Marc Unternährer sind schon separat recht gut, aber zusammen - Sapperlot! Es gibt einiges an Text zu hören. Das ist lustig und manchmal berührt es auch. Und es hat sogar eine Tuba dabei. Denn was die Banane bei den Früchten, ist die Tuba bei den Instrumenten: sie verheisst viel Spass. Ansonsten wird Liedgut dargeboten, jetzt neu auch auswendig! Die drei Herren glauben an die Kraft träfer Sprüche und struber Sätze. Und erst recht an diejenige der grossen Liebe! Die Presse ist auch begeistert: «Kämpf singt katzfalsch, Hari versucht zu retten und Unternährer bläst unentwegt von hinten nach vorne.»
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

MUSIQUE EN ROUTE

Konzert zum Saisonabschluss

Eine Fahrt über Stock und Stein durch die weitläufigen Landschaften des wilden Ostens. Mit der Lockerheit und der Erfahrung von über zehn Jahren Bandgeschichte gehen die Musiker ihr Unterfangen an. Kurz: Sie spielen traditionelle Volksmusik aus der östlichen Welt, neu interpretiert. Ob osteuropäische Lieder und Balladen oder fernöstlich anmutende Rhythmen, alles was dem Ensemble gefällt, findet seinen Platz und bereichert ihre intensiven Auftritte. Musique en route ist für Ronny Spiegel, Stefanie Hess, Ariel Facundo Rossi und Tom Tafel eine Herzensangelegenheit, eine gemeinsame Reise durch die Musikschätze dieser Welt.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

AMAL TRIO & GIZEM

Summermusig i de Beiz

Amal spielt überwiegend die wunderbare Musik aus dem Balkan: Ein Wechselspiel der Stimmungen von Wehklagen bis zur wilden Ausgelassenheit. Amal geht in die Beine, reisst mit Tanzmusik von Russland bis Frankreich vom Hocker und lädt zum Tanzen ein. Amal ist ein Hauch von Ferien im Alltag. Amal sind: Corina Landes (geige, voc), Samuel Freiburghaus (klarinette, taragot, örgeli, voc) und Roberto Vacca (akk, voc). Mit dabei im Sternen die türkische Sängerin und Cellistin Gizem Simsek.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

SANY SAIDAP

Beize Musik Karussell

Anlässlich des vierten Beize Musik Karussells finden in 8 Restaurants und Bars in Rüti und Tann zeitlich gestaffelt Konzerte statt. Das erste beginnt um 13.00 im Märtegge, das letzte um 20.00 im Restaurant Tobel. Ein Oldtimer-Shuttlebus fährt das Publikum vom einen Spielort zum andern. Natürlich macht auch die Sternenbeiz mit: SanySaidap nehmen ihr Publikum mit auf eine akustische Reise mit Fiddle, Banjo, Mandoline, Akkordeon, Kontrabass und dreistimmigem Gesang. Ungebremste Spielfreude und lebendiges Zusammenspiel sind ihr Markenzeichen. Sie zelebrieren damit ihre Begeisterung für authentischen, berührenden und wilden Folk. Vanja Van Rooy (git, mand, banjo, ukulele, voc), Alice Uehlinger (geige, voc), Pascal Schwarb (akk, voc) und Simon Erhard (kontrabass).
Eintritt:
Ganzes Beize Musik Karussell Fr. 20.- inkl. Shuttlebus
Webseite

ILSI MUNA FERRER & HAUSDRACHENTRIO

Summermusig i de Beiz

Ilsi Muna Ferrer singt mit ihrer dunklen, einmaligen Stimme handverlesene Songs. Ihre Vorliebe sind Lieder der Roma, Sambas do Brasil und Herzlieder con mucho calor. Nicht zu vergessen sind swingende Songs mit Bluenotes. An unzähligen Konzerten, Festen und Feiern haben Ilsi Muna und das Hausdrachentrio mit pulsierenden Rhythmen, harmonischer Vielfalt und feinen Zwischentönen ihre Zuhörer erfreut. Ilsi Muna Ferrer (voc), Matthias Widmer (bass, voc), Caspar Fries (akk, voc) und Ben Sutter (git, voc, perc) freuen sich auf ihr Heimspiel im Sternen.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

BALDRIAN

Summermusig i de Beiz

Die Brüder Martin und Andreas Ott sind mit den beiden Begleitmusikern Marc Wolfangel und Valentin Wieser schon bald 20 Jahre unterwegs und haben als Zürcher Oberländer Bauernband über die Jahre Kultstatus erreicht. Ihre Lieder sind bewegend und ergreifend und führen den Zuhörer aus dem vermeintlich sicheren Hafen aufs Glatteis der eigenen Unzulänglichkeiten. In einer unbeständigen Welt beziehen sie Stellung ohne moralisch zu wirken und weisen mit einem Augenzwinkern auf eigene Schwächen. Sie präsentieren ihre Lieder über das Leben mit all seinen Facetten und gestalten so ihre seltenen öffentlichen Auftritte zu einem kurzweiligen Abend, der unter die Haut geht.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

BEN SUTTER & JAN HARTMANN

Summermusig i de Beiz

Jan Hartmann lebt und spielt auf seiner Blues Harp Boogie, Blues, Rock'n'Roll, Jazz und Folk. Er begleitet stimmungsvoll und mischt mit seinen Soli den Raum auf. Vor ein paar Jahren trifft Jan mit Ben Sutter zusammen, der als schon Elfjähriger seine Liebe zur Gitarre entdeckt hatte. Bereits mit 15 Jahren war er gefragt in der Bluesszene als eigenständiger Musiker mit unverkennbarem Ton und grossartigem Timing. Ben und Jan ergänzen einander als musikverrückte Blues-Partner und können zusammen ihrer Leidenschaft frönen: Blues with Body and Soul.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

HUNDSVERLOCHETE

Bereits zum 19. Mal laden wir zur Hundsverlochete ein – unglaublich aber wahr! An diesem alljährlichen Sommer-Musik-Fest strömen jeweils um die 40 Musikerinnen und Musiker aus allen Himmels- und Musikrichtungen herbei. Volksmusik aus der Schweiz, Blasmusik aus dem Balkan, griechische bis irische Töne, Blues, Rock, Pop und Jazz. Hinter dem Haus im Garten, vor der Beiz, in der Beiz und natürlich auch im renovierten Sternenkeller wird georgelt, gezupft, gestrichen, getrommelt und gesungen, als gäbe es kein Morgen.
Eintritt:
frei / Hutkollekte