Sternenkeller Rüti

SEBASS

„Balkan Beats & Melodies“ nennen SEBASS ihre Musik. Das Erfolgsrezept ist seit der Gründung im Jahre 2006, als alle Bandmitglieder noch nicht einmal 16 Jahre alt waren, immer noch dasselbe: Schweisstreibende Beats, virtuose und bezaubernde Melodien, die einem die Beine zappeln und das Herz springen lassen. Neben drei veröffentlichten Studioalben haben Sebass seither auch Hunderte von Konzerten gegeben: Sie spielten mit Grössen wie der "Amsterdam Klezmer Band" oder dem "Boban i Marko Markovic Orkestar" auf der gleichen Bühne. Seraphim von Werra (akk, voc), Nehrun Aliev (cl, akk), Sebastian Koelman (posaune, voc), Benjamin Schett (git, voc), Sebastian Zehnder (bass, voc) und Adrian Böckli (perc).
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

DOMINIC DEVILLE «POGO IM KINDERGARTEN»

Eigentlich wollte sich Dominic Deville ein bisschen rar machen und Kaninchen züchten. Kinderschreck, Bühnenschreck, Fernsehshow. Irgendwann reicht es ja auch. Aber dann ruft ein Verlag an und verlangt ein Buch von ihm. Ein Buch über seine Abenteuer auf den Bühnen und in den Kindergärten dieser Welt.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

SONJA JACOB FAMILY GROOVE

Sonja Jacob machte ihre ersten Bühnenerfahrungen mit 16 im Variété Zirkus Aladin. Seither hat sie mit zahlreichen Formationen ihr Publikum begeistert: zusammen mit Roy Young, Shalom Hanoch, The Finns, Michelle Wilson und, nicht zu vergessen, mit ihrer eigenen Frauenband Belladonna. Nun kehrt sie wieder einmal in ihre alten Jagdgründe zurück und freut sich darauf, mit ihrer Musikerfamilie aus früheren Zeiten zusammen aufzutreten. Rhythm‘n’Blues, Jazz und Funk in einer geballten Ladung an Energie, Musikalität und Spielfreude. Sonja Jacob Family Groove - wie immer ohne Netz und doppelten Boden. Mit dabei sind Ilsi Muna Ferrer (voc), Ben Sutter (git), Matthias Widmer (bass), Phil Scholl (dr), Caspar Fries (piano, akk) und ab geht’s.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

FIGURENTHEATER MATOU «I PACKE I MIN RUCKSACK»

Johnny Spatz ist eigentlich kein Zugvogel, trotzdem packt er jedes Wochenende seinen Rucksack und fliegt zu Papa in die Stadt. Dieser ist Rockmusiker, pfeift auf zu viel Ordnung und ist immer für einen Spass zu haben. Aber diesmal ist Papas Bruchbude aufgeräumt, die Federn frisch frisiert und der Ausflug mit Johnny gestrichen: Eine exotische Wellensittich-Dame ist zu Besuch und ihr gelangweiltes Küken besetzt sein Spielzimmer. Johnny ist empört! Er stürzt sich in ein turbulentes Abenteuer und bald geht auch in Mamas gutem Nest so einiges drunter & drüber...
Eintritt:
Fr. 15.-/10.- (Kinder)
Webseite

NINO G. & RETO WEBER

In den 1980er-Jahren begannen puertoricanische Musiker in New York, alle herkömmlichen Instrumente mit dem Körper und dem Mund zu spielen, da sie sich keine Instrumente leisten konnten. Diese Welle schwappte in weiteren Formen auch nach Europa über. Eigentliche Könner gab es hier nur sehr punktuell. Einer davon ist NINO G. Er hat sich die stupende Technik eines Humanbeaters angeeignet und sticht auch durch Präsenz und Eigenständigkeit hervor. Seine Zusammenarbeit mit dem Perkussionisten Reto Weber - einem der Grossen des europäischen Jazz - und seiner Squeezeband haben ihn auf alle Kontinente gebracht. Reto Weber und Nino G, die beiden Grundpfeiler der Squeezeband, sind hier als Duo zu geniessen. Ein Leckerbissen der besonderen Art!
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi), 15.- (Jugendliche)
Webseite

20 JAHRE CHARLY ENGELHARD IM STERNEN!

Wiedersehenhören mit dem aussergewöhnlichen Keyborder und Sänger Martin «Stonee» Wettstein. In einer Trioausgabe von «Stonee‘s Nightfever», zusammen mit seinem langjährigen Weggefährten Florian Egli (Saxophone) und dem spontan dazugestossenen, in unseren Gefilden bestbekannten Drummer Phil Scholl sorgt «Stonee» dafür, dass bei Charlys 20-jährigem so richtig die Post abgeht. Wie immer halten Stonee‘s Musiker ihre Ohren steif und ziehen gnadenlos mit. Ihre erfrischende und spontane Art der musikalischen Umsetzung von Funk-Soul-Raggae-Futter sorgt wie gewohnt für überraschende Momente musikalischer Wechselbäder. Ab geht die Party!! Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte

ÉAN

ÉAN kommt aus dem Irisch-Gälischen und bedeutet „Vogel“. Passend zu ihrem Namen bewegt sich die Zürcher Band durch die Weiten des irisch-traditionellen Musikuniversums mit einzigartigen Interpretationen und Eigenkompositionen. Das selten gehörte Zusammenspiel von Keltischer Harfe und Irish Button Accordeon ergibt einen leicht sphärischen Sound für alle Fans der keltischen Musik. Mit Karen van Rekum (harfe), Roman Bausch (akk), Teresa Kubacka (git) und Christophe Zürcher an der irischen Rahmentrommel, der Bodhrán. Zmorgebuffet aus Charly Engelhards Küche ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

PLANET TIMMERMAHN

Wenn Timmermahn in seinem heimeligen gotthelfberndeutsch seine Stories performt, wird die Welt gleich besser. Sie wird zum Planeten Timmermahn. Dort gibt es unendlich viel Raum für überbordende Geschichten aus vielen kleinen, tapferen Welten. Seelenwärmende Erzählungen über unverdrossene Kämpfer und mutige Verlierer. Scheinbar einfache Begebenheiten werden zu grandios ausschweifenden Betrachtungen über Schein und Sein. Gebrochene Tabus zur schlichten Normalität. Denn Timmermahn hat keine Angst vor nichts und niemandem, erst recht nicht vor sich selber. Timmermahn live zu erleben heisst: Ureigenstes Erzählspektakel mit höchstem Unterhaltungswert.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

KULINARISCHE FILMNACHT

Zwischen den Gängen eines feinen Essens in der Sternenbeiz zeigt die Kulturkommission Rüti den französisch-indischen Film MADAME MALLORY UND DER DUFT DES CURRYS. Der Titel des Romans
Eintritt:
Fr. 55.- (Film, Apéro & 3-Gang-Menu)

HERBIE'S EXPLO 3000

Mit "Push or Pull?" präsentiert Herbie's EXPLO 3000 nun sein 5. Album, welches mit viel Leidenschaft, Übersicht und Variantenreichtum die aktuelle Musik des Quartetts erklingen lässt. Mal drängend, mal entspannt, dann wieder anziehend. Als Komponist und Bandleader hat der virtuose E-Bassist Herbie Kopf mit Adi Pflugshaupt (sax, cl), Hans Feigenwinter (piano) und Pius Baschnagel (dr) ein empathisches Kollektiv gegründet, das in idealster Weise seine Ideen und Konzepte in spannungsgeladene Musik verwandelt. Seit nunmehr 18 Jahren feilt diese eingeschworene Truppe an einer eigenen Mischung aus Contemporary Jazz, Latin Grooves und spannenden Klanglandschaften.
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

LE SON DE L'ADMINISTRATION

Das ganze Jahr über trifft sich der Vorstand des Vereins Sternenkeller jeweils am Montagmorgen am Stammtisch der Sternenbeiz. Diese Woche findet die Sitzung ausnahmsweise am Sonntag statt und ihr seid alle herzlich eingeladen! Auf der Traktandenliste: Musique tsigane, Bossa Nova, Jazz, Chansons und Diverses. Die Kassierin Ilsi Muna Ferrer (voc), der Präsident Caspar Fries (akkordeon, voc) und der Aktuar David Aebli (kontrabass, gitarre) freuen sich über euren Besuch! Währschaftes Zmorgebuffet aus Charly Engelhards Küche ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr.Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte

PIC «KOMISCHE KNOCHEN»

Seit fünfzig Jahren ist der international bekannte Clown Pic - viele Jahre davon mit dem Circus Roncalli und zweimal mit Knie - unterwegs. Hier schildert er Erfahrungen, Erlebnisse, Geschichten: Witzig, melancholisch, menschenfreundlich - und rührt und regt dabei den Zuschauer an, stimmt ihn mal heiter, mal nachdenklich. Dazwischen gibt es Intermezzi mit Masken - ein Panoptikum menschlicher Zustände -Saxophontöne, les cloches de Montpellier und die kleinsten Seifenblasen der Welt.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

GYPSY DYNASTY

Das Ensemble ist ursprünglich vom Altmeister Haens'che Weiss, einer der charismatischen Figuren der Gypsy-Swing-Tradition, gegründet worden. Martin Weiss, der seine Karriere an der Seite seines Onkels Haens’che begann, gilt international als herausragender Jazz-Geiger, und das nicht nur im Gypsy-Jazz Genre. Vali Mayer, der gute Geist und Motor des Ensembles, verblüfft auch als vielseitiger Vokalist.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite