Sternenkeller Rüti

SÜNDIGER SONNTAG

Die Stiefschwestern lassen die Katze aus dem Sack

Der Sündige Sonntag – die neue Offene Bühne im Zürcher Oberland – ist heute Abend fest in Frauenhand. Egal ob Profi- oder Amateurkünstlerinnen (Schauspiel, Comedy, Musik, Tanz Performance), es darf sich jede auf der Sternenkellerbühne für 10 Minuten frei und mitschuldig fühlen. Die in den Sternenkeller verstossenen «Stiefschwestern» (Babs Stehli, Marlies Kataya, Esther Elmer, Nina Brunner u.a.) wissen als Moderatorinnen nur zu gut wie das geht und führen all jene in Versuchung, die es anderen auch so richtig zeigen wollen! Doch keine Angst, die wahren Sündenböcke werden schlussendlich immer die Stiefgeschwister bleiben!
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

IKAN HYU

Future-Space-Pop

Ihr Ruf als explosives Duo schlug Wellen - mit nur einem Live-Videoclip im Netz spielten die zwei Musikerinnen aus Winterthur / Zürich seit Ende 2016 in der ganzen Schweiz, unter anderem als Support-Act für die britische Rockband «Royal Blood». Die übliche Rollenverteilung innerhalb einer Band weicht einem unkonventionellen Set-Up. Die beiden Frontfrauen sind Meisterinnen des Multitaskings und spielen bis zu drei Instrumente gleichzeitig. Elektronische und akustische Drumelemente, Moog-Bass und E-Gitarre bilden das musikalische Gerüst, dazu kommen Gesang und Rap. In den Texten werden lyrische Gesellschaftsbeobachtungen, aber auch kreativer Non-Sense zum Ausdruck gebracht. Mit ihrem «Plastic Space Power Gangster Future Pop» bringt das Duo unseren Planeten hoffentlich bald wieder zum Tanzen. Hannah Bissegger (vocals, drumpad, moog, snare, crash, ride, kaossilator) mit Anisa Djojoatmodjo (guitar, rap, voc, moog, kaossilator).
Eintritt:
Fr. 30.-/25.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

LISA CATENA «FERTIG THEATER!»

Satirische Geschichten

Mit der Satirikerin und Kolumnistin von SRF 1 «Spasspartout» wird’s nie langweilig. Schliesslich ist das Leben ein einziges, grosses Theater! Das weiss Lisa Catena als Italienerin nur zu gut. Aber haben Sie sich bei der morgendlichen Zeitungslektüre auch schon gefragt, wer bei all dem Theater, das wir in den Medien serviert bekommen, Regie führt? Wer ins rechte Licht gerückt wird und was im Dunkeln bleibt? In Zeiten von «survival of the loudest», wo sich der Mensch zum Affen macht, geht die Gewinnerin des Swiss Comedy Awards und des Deutschen Kabarettpreises den Dingen gehörig auf den Grund: Sie beleuchtet die grossen und kleinen Dramen des Alltags in ihrer unnachahmlich stoischen Art.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

GINGER & FRED

Konzert mit Ben Jeger & Shirley Hofmann

Zwei Aficionados von Federico Fellinis Filmmusikkomponisten Nino Rota komprimieren die Essenz dieses Meisters der chromatischen Klangverschiebung mit schrulligem Farfisaorgel-Jazz und italienischer Bandamusik. Trotz Einsatz von Spielzeugklavier, Gartenschlauch, Euphonium, singender Säge, Bassakkordeon & der grossen Pauke der ehemaligen «Solothurner Arbeitermusik» schaffen sie es mühelos, aktuell und modern zu bleiben. Ihre Kompositionen und Interpretationen entführen uns in die bizarre Welt der Fellini-Charaktere mit dicken Schnurrbärten und wunderschön schrägen Walzern. Shirley Hofmann und Ben Jeger mischen ihre (summiert) 80-jährige Bühnenerfahrung virtuos in ein Elixier, das direkt ins Herz geht.
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)
Webseite

LES FRÈRES MOUTARDE

Sterne Zmorge

Florian Egli (sax) und Caspar Fries (piano) geben zum reichhaltigen, leckeren Frühstücksbuffet von Charly ihren musikalischen Senf dazu. Südlich bossanovisch, swinging funkelnd und sehr spontan umspielen sie bekannte Melodien und unbekannte Kompositionen, die vielleicht einmalig nur an diesem Sonntagmorgen erklingen. Zmorgebuffet ab 9.30 Uhr, Musik ab 10.00 Uhr. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte

CHEF DÉ KEF «STEVE SUTER - SWISS ROOTS»

PREMIÈRE zum Saisonabschluss

Der New Yorker Schlagzeuger Steve Suter ist stolz auf seine Schweizer Vorfahren, die seinerzeit aus Aeugstertal in die USA emigrierten. Steve ist ein flexibler Tausendsassa, er kennt sich in den Stilen und Kulturen vieler Einwanderer-Szenen aus. Er spielt an Hochzeiten und Begräbnissen jüdischen Klezmer, irische Songs, griechische und armenische Musik oder italienische Tarantella, dies alles zunehmend mit den neuen populären Sounds seiner Stadt vermischt: Swing und Blues! Eine warmherzige Geschichte über ein Musikerleben mit Höhenflügen und Sinnkrisen und die Suche nach dem Soundtrack für eine friedliche Welt. Chef dé Kef unterstützen Steve Suter mit überbordender, genüsslicher Spielfreude in allen Lebenslagen: Felix Haller (text, voc, akk, git, lauto), Juno Haller (voc, geige), Stefan Rüfenacht (sax, fl-horn, piano), David Aebli (bass, irish bouzouki, git) und Reto Bischofberger (drums).
Eintritt:
Fr. 35.-/30.- (Mitglieder/AHV/Legi)

STELLA CRUZ

Summermusig i de Beiz

Mit irisierender Stimme und dem Versprechen, sich nicht dem Gewöhnlichen zu verschreiben, bricht Stella Cruz auf zu einem neuen Horizont. Und der liegt näher als man denkt: vor ihrer Haustür. Mundart Pop Folk vom Feinsten. Nicht mehr die Frage nach dem «Woher», sondern vielmehr dem «Wohin» ist inzwischen Ideenquell für ihr Schaffen. Ihre Liebe zur Musik, zum Leben und zu dessen roher Schönheit spiegelt sich wieder in den Arrangements, die mal verletzlich, mal opulent daherkommen. Mit musikalischer Leichtigkeit, Spielfreude und Herz bewegen sich Stella und ihre äusserst vielseitige Band durch ihr neues Programm: Stella Cruz (voc, git), Katharina Wirz (voc, violine), Flurin Lanfranconi (voc, bass). Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

ILSI MUNA FERRER & DAS HAUSDRACHENTRIO

Summermusig i de Beiz

Ilsi Muna Ferrer, die Sängerin des Monkee Palace Orchestra, singt an diesem Sommerabend in der Sternenbeiz, begleitet von Matthias Widmer (kontrabass), Ben Sutter (git, perc) und Caspar Fries (akk, piano). Ein Heimspiel der Hausdrachen. Romani Gili (Lieder der Roma), Samba do Brasil, Chansons Françaises, Cantos Latinos sowie handverlesene Jazztunes mit Blue Notes erwarten euch zusammen mit kulinarischen Highlights aus Charly’s Sternenküche. Also frisch reserviert auf 055 240 16 14 für diese farbige, musikalisch-kulinarische Reise voller Überraschungen ohne Netz und doppelten Boden.
Eintritt:
frei / Hutkollekte

THE RED HOT SERENADERS

Summermusig i de Beiz

Wie soll's denn schmecken? Sweet oder Hot? Keine Frage, die Red Hot Serenaders machen einfach beides: Rainer Wöffler und Tanja Wirz servieren hochprozentigen Blues, heissen Jazz, zartbittere Chansons, schmelzende Hawaiimusik und rattenscharfen Ragtime. Zubereitet werden diese hauptsächlich aus den 20er- und 30er-Jahren stammenden musikalischen Leckerbissen mithilfe von Gitarre, Ukulele, Mandoline, Bottleneck, Waschbrett, Cajon oder Klarinette. In der Sternenbeiz sind ausserdem Stefan Rüfenacht an den Blasinstrumenten und David Aebli am Kontrabass dabei. Gespielt wird stilgerecht auf Instrumenten ohne Strom, dafür mit umso mehr Groove, zweistimmigem Gesang, einer Prise Schmalz und einem Schuss Frim Fram Sauce. Guten Appetit! Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

AMAL TRIO

Summermusig i de Beiz

Das Amal Trio spielt wunderbare Musik aus dem Balkan: Zigeunermusik, Romalieder und Klezmer. Das Wechselspiel der Stimmungen von Wehklagen bis zur wilden Ausgelassenheit fasziniert die Band seit Jahrzehnten. Amal geht in die Beine, reisst mit Tanzmusik von Russland bis Frankreich vom Hocker und lädt zum Tanzen ein. Ein Hauch von Ferien für alle Zuhausegebliebenen mit Roberto Vacca (akk, voc), Samuel Freiburghaus (taragot, klarinette, flöten, voc) und Sorin Gheraliu, einem Meister am Cimbal. Tischreservationen 055 240 16 14.
Eintritt:
frei / Hutkollekte
Webseite

HUNDSVERLOCHETE

Die hundstägliche Stubete im und um den Sternen

Wir träumen davon, dass dieses Jahr eine ganz unbeschwerte Hundsverlochete möglich sein wird – ein rauschendes, jauchzendes Sommerfest der Musik mit schönen Begegnungen und ausgelassener Lebensfreude. Wir werden einmal mehr keinen Hund begraben, aber im besten Fall vielleicht die Einschränkungen nach anderthalb Corona-Jahren zu Grabe tragen können - juhui! Vielleicht werden wir da und dort noch Schutzkonzepte verfolgen müssen, aber davon lassen wir uns diesen Tag nicht vermiesen – über 50 Musikerinnen und Musiker auf 3 Bühnen, zahlreiche gute Geister in der Küche, im Service, an den Bars, am Technikpult und im Vorfeld beim Aufbau geben ihr Bestes, um euch diesen hundstäglichen Sonntag zu versüssen.
Eintritt:
frei / Hutkollekte

«ACHTUNG, FERTIG, ACTION!»

Open-Air-Spektakel der SHAKE COMPANY im Sternen-Garten

Wie bereits im letzten Sommer sucht uns die SHAKE COMPANY mit einem atemberaubenden Spektakel heim. Ihre diesjährige Gartentheater-Produktion entstand wiederum aus der Not – wegen Corona fiel ihr einmonatiges Engagement in Hamburg aus. In «Achtung, Fertig, Action!» entführt uns das Ensemble auf ein chaotisches Filmset, auf dem alles schief geht, was nur schief gehen kann. Ein explosives Vergnügen im lauschigen Garten hinter dem Sternen!

Tickets zu diesen Vorstellungen gibt's hier: www.shakecompany.ch
Eintritt:
ab Fr. 45.-
Webseite